U13: Sieg und Niederlage am Testspielwochenende

(mm/ml) Duisburg - Die D-Juniorinnen des MSV Duisburg nutzten das pflichtspielfreie Wochenende zu zwei Testpartien und konnten hier sowohl einen Sieg sowie eine Niederlage verbuchen.

Während es am Samstag in der Begegnung gegen die U13 der DJK TUSA 06 Düsseldorf einen 2:0 (0:0)-Erfolg zu vermelden gab, unterlag die Lohmann-Elf am heutigen Sonntag beim VfL Grafenwald mit 0:2 (0:1).

D-Juniorinnen Testspiel, MSV Duisburg - DJK TUSA 06 Düsseldorf   2:0 (0:0)

Zur frühen Uhrzeit standen sich am gestrigen Samstag an der Mündelheimer Straße die D-Juniorinnen-Teams des MSV Duisburg  und der DJK TUSA 06 Düsseldorf in einem Freundschaftsspiel gegenüber. Die Anstoßzeit von 10:00 Uhr schien für beide Teams offenbar noch etwas zu früh zu sein, denn sowohl der MSV wie auch die DJK begannen nicht wirklich konzentriert, was in allerhand überhasteten Anspielen bzw. Ballverlusten auf beiden Seiten resultierte.

So ergab die statistische Aufrechnung des ersten Spielabschnitts eine gute Möglichkeit für die Mini-Zebras im Anschluss an eine Ecke, sowie eine Freistoßchance für die Gäste, die aber beide nichts einbrachten. In Durchgang zwei erarbeiteten sich die Gastgeberinnen auf dem Feld mehr und mehr ein optisches Übergewicht, doch stand einem zählbaren Erfolgserlebnis gleich mehrfach die sehr gut positionierte Gästekeeperin im Weg, die einen sehr sicheren Eindruck machte und somit den Rückhalt ihres jungen Teams bildete.

In der 37.Minute war allerdings auch die machtlos, als der MSV nach einem gut ausgespielten Angriff in Persona von Okko mit einem satten Schuss das 1:0 erzielen konnte. Danach hatte sich die Lohmann-Elf allmählich gefunden, ließ mit Ausnahme einiger Gegenstöße über die rechte Abwehrseite nicht mehr viel zu und beschäftigte die Tusa-Girls weitestgehend in deren eigener Hälfte. Wiederum brannte es einige Male vor dem Tor der Düsseldorferinnen, doch die Gäste-Keeperin bewahrte ihr Team zunächst vor einem weiteren Gegentreffer. Für die Entscheidung sorgte kurz vor dem Ende Schlotti mit dem 2:0, was am Ende auch von den Spielanteilen in Ordnung ging.

Erwähnenswert sei zudem noch (und das ist heutzutage leider nicht mehr alltäglich), dass die Partie in einer sehr angenehmen Atmosphäre standfand und beide Fanlager ihre Teams sehr originell anfeuerten.
Tore: 1:0 Okko (37.), 2:0 Schlotti (59.)


D-Juniorinnen Testspiel, VfL Grafenwald - MSV Duisburg 2:0 (1:0)
Nach dem sehr netten Empfang in Grafenwald sahen die Zuschauer ein sehr unterhaltsames Spiel gegen die Jungs aus Grafenwald. Ein sehr enges Spiel, welches durch den sehr motivierten und korrekten Schiedsrichter auch noch amüsant wurde. Die Lohmann-Truppe musste zunächst viel defensiv arbeiten und sich Chancen hart erarbeiten.

Darunter waren auch viele 1-1 Situationen, die auch kämpferisch lehrreich waren. Und genau hier setzte dann der Schiedsrichter an. Bei einem Pass auf Ida startete diese zu spät und spurtete Ball und Gegner hinterher. Dabei kam es zu einer Berührung und der Junge aus Grafenwald ging in der 14. Minute zu Boden. Ida wurde mit „rot“ vom Platz gestellt und die Mini-Zebras mussten mit zu acht weiterkämpfen.

Von nun an war ein Spiel nach vorne nicht mehr möglich und es spielte „Angriff gegen Verteidigung“. Im weiteren Verlauf wollte Sina einen Gegner irritieren und schubse ihn von hinten, so dass der Schiri auf Neunmeter entscheiden musste. Der Ball lag bei der Ausführung übrigens auf gefühlten sieben Metern. Die Zuschauer peitschen Zelal lautstark an und sie wehrte die Kugel mit einer starken Parade ab und es blieb beim 1:0!

Und damit es auch nicht langweilig wurde, kam es in der 53. min erneut zu einem Strafstoß für den Gastgeber und Sina erhielt eine 5 Minuten Strafe und musste vom Feld. Der Ball wurde erneut auf gefühlte 7 Meter gelegt. Die Zuschauer peitschten Zelal erneut an, der Schütze lief an und ballerte das Leder links am Pfosten vorbei. Die überschwängliche Freude der Mini-Zebras hielt nicht lange, da der Schiri den Strafstoß wiederholen ließ. Auch an diesem Ball war Zelal dran, aber leider ging er doch ins Netz und der Endstand war fixiert. Es sehr unterhaltsames Spiel und zugleich eine wertvolle Erfahrung für den Zebras-Nachwuchs.

Tore: 1:0 (19.), 2:0 (55./FE)

MSV Duisburg: Zelal, Sina, Damla, Lynn, Khaoula, Lili, Okko, Alexandra, Emma, Mila B, Mila P, Ida, Schlotti

Die nächsten Termine:

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite