Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



RSS-Feed

feed-image

Berichte

Spielberichte zur zweiten Mannschaft

MSV II: 4. Platz beim Voba-Cup in Recklinghausen

Spannung - nur mit Pech verpassten die zebras die Finalteilnahme beim Volksbank CupRecklinghausen (dv) - Beim 2. Volksbank-Cup in der Recklinghausener Kuniberg-Halle wurde in der Vorrunde in vier Gruppen zu je drei Teams gespielt. Nach Hin- und Rückspielen schieden die jeweiligen Drittplatzierten aus. Die restlichen Mannschaften bestritten dann im KO-System die Finalrunde.

In der Gruppe B trafen die Zebras auf die Zweitvertretungen von SGS Essen und GSV Moers. Nach zwei Siegen gegen den Essener Rivalen (2:0 und 3:0), sowie gegen die Grafschafterinnen (2:0 und 2:1) zogen die MSV-Ladies verlustpunktfrei in die Finalrunde ein. Etwas überraschend war das vorzeitige Ausscheiden der favorisierten Schönebeckerinnen.

Im Viertelfinale siegten die Zebras souverän mit 3:0 gegen die Gastgeberinnen des 1. FFC Recklinghausen. Das anschließende Spiel gegen die Farbenstädterinnen erwies sich als wahrer Krimi. Nach zwölfminütiger Spielzeit stand es 4:4, so dass ein Neunmeterschießen notwendig wurde. Hier hatte Bayer 04 die besseren Nerven und setzte sich mit 2:1 durch. Das kleine Finale gegen den Zweitligisten SV Meppen ging knapp mit 0:1 verloren. Die MSV-Ladies zeigten – trotz zweier knapper Niederlagen – bis zum Schluss eine sehr gute Turnierleistung.

Weiterlesen: MSV II: 4. Platz beim Voba-Cup in Recklinghausen

MSV II: Steffi Agyeman in Torlaune beim 39. Moerser Hallenturnier

Moers (dv) - Der GSV Moers veranstaltete zum 39. Mal sein traditionelles Frauenfußball-Turnier. Schauplatz des Geschehens war wie gewohnt die Sporthalle des Adolfinum-Gymnasiums im Herzen der Moerser Innenstadt. Am Start war ein hochklassiges Teilnehmerfeld aus Regional- und Niederrheinligisten der näheren Umgebung, was einigen Begegnungen Derbycharakter verlieh. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften, bevor die Halbfinal- und die Platzierungsspiele stattfanden.

Nach einem Sieg (1:0 gegen Moers) und einem Remis (1:1 gegen Budberg) zum Start, verloren die Zebras die beiden restlichen Gruppenspiele (1:3 gegen Mönchengladbach II und 1:4 gegen Leverkusen II), so dass schließlich der 4. Tabellenplatz in der Gruppe A heraussprang. Das Platzierungsspiel um den 7. Platz gewannen die MSV-Ladies dann souverän gegen die Zweitvertretung von Gastgeber GSV Moers mit 5:0. Erfolgreichste Torschützin bei den Zebras war Steffi Agyeman mit drei Treffern.

Weiterlesen: MSV II: Steffi Agyeman in Torlaune beim 39. Moerser Hallenturnier

MSV II: Zweiter Platz beim Hallenauftakt in Velbert

Auf geht´s, Zebras - Der MSV II kam beim 1. Velberter Damen Masters Cup bis ins FinaleDuisburg (dv) - Mit der Teilnahme am 1. Velberter Damen Masters-Cup eröffnete die zweite Frauenmannschaft die 2017er Hallenfußballsaison. Beim Turnier traten fünfzehn Teams aus ganz NRW an, darunter zwei Regionalligisten, die zunächst für die Vorrunde in drei Gruppen aufgeteilt wurden. Gespielt wurde mit vier Feldspielerinnen und einer Torhüterin.

Die Spiele der Vorrunde dauerten je zehn Minuten, ab der Zwischenrunde 12 Minuten. Am Ende stand für die Zebras ein achtbarer, aber durch den Finalverlauf auch etwas unglücklicher zweiter Platz.

Weiterlesen: MSV II: Zweiter Platz beim Hallenauftakt in Velbert

MSV II: Endlich: Sarah Hake und Nina Püplichhuisen stehen wieder „auffem Platz“

Alles auf Anfang - Die Zebras wollen die Hinrunde der Regionalliga West ganz schnell abhakenMSV Duisburg II – SGS Essen II 0:5 (0:1)

Duisburg (dv) - Am letzten Spieltag vor der dreimonatigen Winterpause kam es an der Mündelheimer Straße wieder einmal zum Duell der „ewigen Rivalen“. Trainer Friedel Baumann wollte mit einem 4-5-1-System, aus einem kompakten Mittelfeld heraus, das Spiel kontrollieren.

Er musste dabei aber auf die erfahrenen Spielerinnen Scarlett Hellfeier (1.Mannschaft) und „Wolle“ Beyer (krank) verzichten.

Weiterlesen: MSV II: Endlich: Sarah Hake und Nina Püplichhuisen stehen wieder „auffem Platz“