Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



MSV II: Überzeugender Auftritt gegen Siegen

Erzielte die Duisburger Führung - Marina Himmighofen(Duisburg – st) Am 5. Spieltag der Regionalliga West gastierte der besser platzierte Tabellennachbar, die Sportfreunde Siegen, an der Mündelheimer Straße. Trainer Friedel Baumann musste dabei auf die beruflich eingebundene Frauke Fleischer verzichten;

Sarah Hake und Janina Vogt meldeten sich kurzfristig einsatzfähig, obwohl sie gesundheitlich angeschlagen waren. Zudem gab es Unterstützung aus der U17 (Marisol Kröncke) und der Zweitligamannschaft (Sarah Deinert).

Regionalliga West, 5. Spieltag, MSV Duisburg II - Sportfreunde Siegen 4:0 (2:0)

Die wenigen Zuschauer sahen in der ersten Spielphase ein recht ausgeglichenes Spiel, doch mit zunehmender Spieldauer gewannen die Zebras mehr Spielanteile, zwingende Torchancen wurden dabei allerdings nicht erarbeitet. Nach einer guten halben Stunde wurde es Außenverteidigerin Marina Himmighofen zu bunt:

Sie fing einen Siegener Vorstoß ab und trieb den Ball über das halbe Feld, spielte einen klugen Doppelpass mit Yuna Segawa und verschaffte sich so den nötigen Platz, um aus 20 Metern satt ins lange obere Eck abzuziehen – die Führung für die Gastgeberinnen, nicht unbedingt erwartet zu diesem Zeitpunkt. Beeindruckt davon zeigten sich die Gäste, die sich in der Schlussphase des ersten Durchgangs kaum noch befreien konnten.

Die MSV-Reserve erarbeitete sich mehrere gute Möglichkeiten, die kurioseste lieferte dann den Pausenstand: Der Ball bewegte sich wie eine Flipperkugel durch den Siegener Strafraum, bis ihn Elena Hauer aus halbrechter Position Richtung Tor beförderte. Die Gästeabwehr war sich uneinig, wer klären sollte, und lag der Ball zum 2:0 im Netz. Nach dem Seitenwechsel wirkten die Gäste nur kurzzeitig um eine Ergebniskorrektur bemüht.

Mit einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite brachten sie in der 50. Minute das Tor von Scarlett Hellfeier in Gefahr, doch der Schuss strich am linken Pfosten vorbei. Danach nahmen die Hausherrinnen das Heft wieder in die Hand. Angetrieben durch Hauer und die überragende Himmighofen, die ein ums andere Mal über rechts gefährliche Flankenläufe startete, ließen sie den Gästen keinen Freiraum mehr.

Elnos Doppelpack - Gleich zwei Treffer steuerte Elena Hauser dem Sieg gegen die Sportfreunde hinzuDas 3:0 resultierte aus einer Ecke: Die erneut im Strafraum flippernde Kugel drückte Segawa aus kurzer Distanz über die Linie. Damit war die Partie entschieden:Der MSV nahm zwar etwas das Tempo heraus, blieb jedoch weiter überlegen und brachte die Siegenerinnen mehrfach in arge Bedrängnis. Kurz vor Spielende nahm die Keeperin einen Rückpass mit der Hand auf.

Den indirekten Freistoß verwandelte Elena Hauer souverän zum 4:0. Der Coach war rundum zufrieden und sprach Sarah Hake und Janina Vogt ein Sonderlob aus:
„Sie waren heute hergekommen, um notfalls auszuhelfen; jetzt sind sie über 70 Minuten bzw. die volle Distanz gegangen; das ist schon beeindruckend."

Dieser Sieg war nicht nur wichtig, um Anschluss an die vorderen Plätze zu halten, sondern auch für eine Portion Selbstvertrauen vor dem nächsten schweren Spiel. Am kommenden Sonntag (04.10.) geht es zum verlustpunktfreien Tabellenführer VfL Bochum(5 Siege, 15:4 Tore). Der Anstoß soll um 15.00 Uhr erfolgen, allerdings nicht wie in den vergangenen beiden Spielzeiten am Jugendleistungszentrum, sondern auf dem Rasenplatz hinter dem rewirpowerSTADION (Castroper Str. 145, 44791 Bochum).

Das Spiel in Kürze:

MSV II: S. Hellfeier – Himmighofen, Neboli (84. Kröncke), Beyer, Berger, Hauer, Kess, Hake (69. Scarano), Vogt, Segawa, Bouhadi (89. Deinert).
Sportfreunde: Becher – Peter, Kucharske, Trottner, Nicolai (46. Fernholz), Ginsberg, Kuhn, Weller, S. Schneider (78. Thorbeck), Barutcu (84. Martin), Lehnen.

Tore: 1:0 Himmighofen (32.), 2:0 Hauer (43.), 3:0 Segawa (63.), 4:0 Hauer (90.).

Gelbe Karten: - / -

SR: Jennifer Groß Weege (Bocholt)

Facts:

  • Auf und ab: Sehr schwankend waren die bisherigen Ergebnisse der MSV-Zweitvertretung im bisherigen Verlauf der Saison: Auf einen Sieg folgte bislang jedesmal eine (mehr oder minder unnötige) Niederlage. Hoffen wir, dass sich dies am kommenden Sonntag ändert.

  • Legendäres Derby: Mit Sicherheit erinnert sich jeder MSV-Anhänger noch an das Auswärtsspiel beim VfL Bochum in der letzten Saison. In einer sehr hektischen und ereignisreichen Partie trotzten die Zebras den Bochumerinnen mit acht Feldspielerinnnen ein 2:2 ab

Die nächsten Termine:

  • Sonntag, 04.10.2015, 15:00 Uhr: Regionalliga West, 6. Spieltag, VfL Bochum - MSV Duisburg
    (Austragungsort: rewirpowerSTADION, Castroper Str. 145, 44791 Bochum)