Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



MSV II: Starke Bochumerinnen entführen Punkt aus Duisburg

Starke Bochumerinnen entführen Punkt aus DuisburgDie Null steht - MSV Keeperin Sarah Deinert hielt ihren Kasten sauber

Duisburg (mm) - Die Serien hielten - Mit einem torlosen Unentschieden trennte sich die Zweitvertretung des MSV Duisburg im Topspiel am 18. Spieltag der Regionalliga West vom VfL Bochum und beendete mit dieser Punkteteilung immerhin die stolze Serie von 5 Siegen in Folge des Teams von der Castroper Straße.

Dabei hielt MSV Keeperin Sarah Deinert ihren Kasten mit einer fehlerfreien Leistung sauber, was gegen den Gast aus der Autostadt zuletzt der Aachener Alemannia im letzten Dezember gelungen war.


Regionalliga West, 18. Spieltag MSV Duisburg II - VfL Bochum 0:0

Die Partie, bei der der Tabellendritte aus Bochum gegen den Fünften aus Duisburg antrat, begann ohne langes Abtasten, so dass sich schnell ein flottes Spiel mit hohem Tempo entwickelte, in dem es auf beiden Seiten auf und ab ging. Die Bochumerinnen erzeugten zunächst großen Druck auf die Duisburger Defensive, ohne aber wirklich bedrohlich in die Nähe des diesmal wieder von der etatmäßigen Schlussfrau Sarah Deinert gehüteten Gehäuses zu gelangen.

Auf der anderen Seite mühten sich die MSV Mädels ebenfalls, erschwerten sich ihre Arbeit auf dem rutschigen Geläuf aber immer wieder durch Abspielfehler und unpräzise Pässe, die sehr oft in den Bochumer Reihen hängen blieben. Die erste hochkarätige Möglichkeit der Gäste entstand erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit nach einem Kommunikationsfehler zwischen Anke Bak und Leonie Sacher, die sich in der 38. Minute auf der rechten Seite gegenseitig behinderten und dem VfL so einen Gegsntoß mit anschließender Hereingabe ermöglichten, die Jacqueline Anna Tyc aus zentraler Position über den Kasten setzte.

Für die Zebras hatte Gurbet Kalkan kurz vor dem Pausenpfiff aus spitzem Winkel die Möglichkeit, die zu dem Zeitpunkt etwas glückliche Führung zu erzielen, doch ihr Drehschuss verfehlte das anvisierte Ziel knapp. Durchgang zwei sah dann eine aktivere MSV Elf, die das Heft nun in die Hand nahm, sich mehr und mehr Spielanteile erkämpfte, dies aber nicht in Zählbares ummünzen konnte.

Coach Wilfried Tönneßen brachte mit der Einwechslung der beiden Offensivkräfte Katharina Brzeski für Eyline Lupprich und Martina Capelli für Gurbet Kalkan nochmal frischen Wind in die Angriffsbemühungen, letztenendes blieb es am Ende beim leistungsgerechten 0:0, mit dem beide Teams leben können.

Der MSV bleibt somit vor der nächsten Partie bei der DJK Arminia Ibbenbüren, die am 13.04.14 im Stadion Schierloh (Anstoß: 13.00 Uhr, Gravenhorster Str. 232, 49477 Ibbenbüren) ausgetragen wird mit 32 Punkten auf Platz 5 der Regionalligatabelle, die weiter von Alemannia Aachen mit 40 Zählern angeführt wird.

Allerdings könnte das MSV Punktekonto in Kürze noch ohne sportliches Dazutun Zuwachs erfahren, dazu jedoch zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen an dieser Stelle.

Kader MSV Duisburg: Deinert, Jürgen, Beyer, Sacher(86. Göbel), Mpalaskas, Bak, Hertzenberg, Fleischer, Schmitz, Kalkan(74. Capelli), Lupprich(57. Brzeski)

Tore: - / -

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 50