MSV II: Traditionsturnier beim GSV Moers - Yasmin Odenthal wieder im Training

Abgezogen - Die Zweitvertretung der MSV-Frauen um Sophia Röttges will in Moers wieder um die Titelvergabe mitredenDuisburg (mm) - Auf´s Parkett geht die Zweitvertretung des MSV Duisburg am Sonntag beim 41. Frauenfußball Hallenturnier des GSV Moers 1910 und misst sich dort mit der regionalen Prominenz aus Regional-, Westfalen- und Niederrheinliga.

Auch personell gibt es erfreuliche Nachrichten. Yasmin Odenthal ist nach ihrer schweren Knieverletzung aus dem Herbst 2017 nun wieder ins Mannschaftstraining der Jung-Zebras eingestiegen und sieht nach langer Leidenszeit endlich wieder das Licht am Ende des Tunnels.
(Fotos: Daniel Matic)

Traditionsturnier beim GSV Moers - Yasmin Odenthal wieder im Training
Wieder da - Yasmin Odenthal steht nach langer Leidenszeit wieder auf dem PlatzEine lange Leidenszeit hat Yasmin Odenthal hinter sich. Oder schreiben wir besser "hatte", denn mittlerweile ist die 18 jährige Mittelfeldakteurin der zweiten Mannschaft des MSV Duisburg wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und versucht nun in (kleinen) Schritten wieder zu alter Wettkampfstärke zu finden.

Im Herbst 2017 hatte sich Yasmin während des Trainings einen Kreuzbandriss zugezogen und da es sich um eine wiederholte Verletzung handelte, ging man bei der Reha entsprechend vorsichtig vor. Demzufolge steht natürlich logischerweise ihr Einsatz am kommenden Sonntag überhaupt nicht zur Debatte, wenn die "Zweite" beim traditionellen Hallenturnier des GSV Moers 1910 an den Start geht.

Trotzdem wird der neue MSV-Chefcoach Sascha Beck, der beim Grafschafter Spielverein Moers 1910 zuvor mehrere Spielzeiten als Trainer in Lohn und Brot stand bei der 41. Auflage der Veranstaltung eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken, die um den Turniertitel mitspielen kann. In die Quere kommen wollen den Zebras dabei natürlich neben dem Team des Veranstalters u.a. der amtierende Titelträger BV Borussia Bocholt, die Mönchengladbacher Borussia und der VfL Bochum.

Doch auf dem Parkett der Sporthalle des Adolfinum Gymnasium in Moers gelten sowieso eigene Gesetze und das bewiesen die Duisburgerinnen bereits bei der Vorjahresausgabe der Veranstaltung, als sie sich als Regionalliga-Absteiger einen tollen, dritten Platz sicherten und damit einige klassenhöhere Teams hinter sich ließen.

Gleich zum Turnierstart um 10:30 Uhr kommt es für die Zebra-Kickerinnen in der Vorrundengruppe A zum Kracher gegen den Niederrheinligisten GSV Moers 1910 und trotz der Tatsache, dass der GSV Heimrecht genießt, dürfte auch diesmal wieder eine große Schar an MSV Anhängern den Weg auf die linke Rheinseite auf sich nehmen und ihr Team lautstark unterstützen. Eine Klasse über den Zebras ist Fortuna Köln in dieser Saison in der Regionalliga West unterwegs. Um 11:50 Uhr kommt es zum Duell der beiden Teams, das auf jeden Fall mit Spannung erwartet wird.

Zum Abschluss der Vorrunde stehen sich um 13:10 Uhr die Teams Borussia Mönchengladbach II & der MSV gegenüber, so dass man nach Beendigungen der Spielzeit von 1 x 15 Minuten, ob man sich als Erst- oder Zweitplatzierter für die Halbfinalspiele qualifiziert hat und der Traum vom Titelgewinn weitergelebt werden kann. Ein allemal interessantes Event, bei dem einmal mehr hochinteressanter Fußball zu sehen ist.

 

Die nächsten Termine:

  • Sonntag, 13.01.2018, 10.30 Uhr: 41. Frauenturnier des GSV Moers 1910