Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Twitter: @MSVFrauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



MSV-Jugend: Zebraherde startet in die Vorbereitung

Fritz-Walter-Wetter - Die Jung-Zebras wurden wurden beim Trainingsauftakt vom Regen überraschtDuisburg (mm) - Es geht wieder los. Am gestrigen Dienstag starteten die Teams der MSV-Nachwuchsabteilung mit dem ersten offiziellen Training und gaben so den Startschuss für die Vorbereitungsphase der Spielzeit 2017/18, die für die Jung-Zebras die verschiedensten Herausforderungen parat hält.

Eine Saison mit sehr vielen positiven Vorzeichen und auch wenn den einzelnen Teams aufgrund der Schulferien immer noch nicht alle Spielerinnen zur Verfügung stehen, so legten sich die kleinen und großen Zebra-Mädels trotz des durchwachsenen Fußballwetters direkt richtig ins Zeug.

MSV-Jugend: Zebraherde startet in die Vorbereitung

Spaß in Regen - Die Mini-Zebras waren mit viel Eifer bei der SacheSo unterschiedlich wie die Teams sind auch die gesteckten Ziele des Unterbaus der MSV-Frauen, die nach dem vollzogenen Klassenerhalt der Vorsaison auch in der neuen Saison in der Allianz-Frauen Bundesliga antreten. Die Betreuung der D-Juniorinnen, die auch als "Mini-Zebras" bekannt sind, wird ab sofort zur Familienangelegenheit. Die langjährige U13-Trainerin Franzi Göbel, deren Name bereits seit Jahren für die erfolgreiche Ausbildung der jüngsten MSV-Nachwuchskickerinnen steht, bekam auf dem Trainerposten mit ihrer Schwester Julia "Zuwachs" aus der eigenen Familie.

Die Mädchen im Alter bis zwölf Jahren messen sich in der neuen Saison wie gehabt in der U13-Kreisklasse mit den gleichaltrigen Jungs in der Duisburger Süd-Gruppe. Das erste Pflichtspiel findet am ersten Septemberwochenende jedoch im Kreispokal statt, wo man in der 1. Runde daheim gegen den SV Raadt das "Projekt Titelverteidigung" startet.

Apropos U13: Über ein halbes Dutzend Spielerinnen des letztjährigen D-Juniorinnen-Jahrgangs haben es in den Kader des U16-Teams der Zebras geschafft und auch hier gibt es wie schon in der Vorsaison neue Gesichter auf der Trainerbank: Marcel Klüter übernimmt zusammen mit Frank Ettwig zur neuen Saison den Unterbau des U17-Bundesligisten und geht mit seinem jungen Team in der B-Juniorinnen-Niederrheinliga an den Start. Die Saisonpremiere am 10.09.17 hat es dann auch sogleich in sich, denn dann gastiert mit dem 1. FC Mönchengladbach kein Geringerer als der Regionalliga-Absteiger und Meisterschaftsfavorit Nummer eins zum Knallerspiel an der Mündelheimer Straße.

Übung macht den Meister - Shiorley Huiskens und Melina Agca beim wenig geliebten ZirkeltrainingMit der direkten Vergabe des Meistertitels in der B-Juniorinnen-Bundesliga werden die U17-Mädchen des MSV in dieser Saison aller Wahrscheinlichkeit nach nichts zu tun haben, aber nach der absolut erstklassigen Spielzeit 2016/17, als sich das Team von Angelika Kirsch und Eckart Schuster mit einer konstant guten Teamleistung als erster Bundesliga-Aufsteiger der Gruppe West/Südwest überhaupt den Klassenerhalt sichern konnte, will man sich nun Schritt für Schritt im Fußball-Oberhaus etablieren und sich gegen die doch recht vielzählige lokale Konkurrenz behaupten.

Trotzdem lautet das Primärziel "Klassenerhalt" und diese Aufgabenstellung will Chefcoach Friedel Baumann umsetzen, der mit Co-Trainerin Franzi Göbel an der Seite ein homogenes Team bilden dürfte. Bevor die Zebras am 02.09. mit der Begegnung gegen den Aufsteiger FC Iserlohn in die U17-Bundesliga-Saison starten, trifft man ein Wochenende zuvor aber auf der eigenen Anlage an der Mündelheimer Straße erstmal bei der zehnten Auflage des traditionellen Rheinwohnungsbau-Cups für B-Juniorinnen u.a. mit dem 1. FFC Turbine Potsdam, FSV Gütersloh 2009, SC 13 Bad Neuenahr, Borussia Mönchengladbach auf das Who-is-who des deutschen Mädchen-Nachwuchsfußballs.

Auch für die Zweitvertretung des MSV ging es wieder rundIm Vorjahr begeisterten die von Angelika Kirsch und Eckart Schuster gecoachten U17-Mädchen an Ort und Stelle mit einem hervorragenden zweiten Platz.
In der bevorstehenden Saison startet das eingespielte Trainerduo  mit der MSV-Zweitvertretung nach dem Regionalligaabstieg in der Niederrheinliga. Das Team wurde nach dem Abstieg komplett neu ausgerichtet und geht nun als U21 ins Rennen.

Natürlich wäre mit der genauso jungen wie talentierten Truppe der sofortige Wiederaufstieg das erwünschte Ziel, dem stehen aber mit dem DFB-Pokal-Teilnehmer SV 1913 Walbeck und dem SV Budberg (mindestens) zwei bärenstarke Konkurrenten im Weg. Letztgenannte Budbergerinnen, deren aktueller Kader übrigens aus über einem halben Dutzend Ex-Duisburgerinnen besteht, gastiert am ersten Ligaspieltag am 03.09. dann auch direkt zur ersten ernstzunehmenden Standortbestimmung an der Mündelheimer Str.

Da zu einer guten Saisonvorbereitung auch ein entsprechendes Vorbereitungsprogramm gehört, haben wir auf der MSV Frauen-Homepage (www.msv-frauen.de) mal eine kleine Übersicht der wichtigsten Termine erstellt. Diese Daten sind natürlich auch in der MSV-Frauen App für Android und iPhone (http://msv-frauen.chayns.net) vorzufinden.