Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



MSV II: 0:0 - Bocholter Bollwerk hält

0:0 - Bocholter Bollwerk hält

Duisburg (mm) - Der BV Borussia Bocholt hat sich am 16. Spieltag der Regionalliga West mit einem torlosen 0:0 Unentschieden bei der Zweitvertretung des MSV Duisburg einen weiteren, wichtigen Punkt beim Kampf um den Klassenerhalt gesichert.

Frauke im Anflug - Frauke Fleischer(MSV) gegen Tasja Boland(BVB)Die Duisburgerinnen hingegen büßten damit trotz klarer Feldüberlegenheit zwei weitere Punkte beim Kampf um Platz 3 ein und mussten eine Woche vor dem Spitzenspiel bei Bayer 04 Leverkusen II (30.03.2014, Anstoß: 15.00 Uhr, Kunstrasenplatz SV Schlebusch, Im Bühl, 51375 Leverkusen ) sowohl Borussia Mönchengladbach wie auch den VfL Bochum II in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen.

Dass die Partie gegen den Gast aus dem Münsterland kein Zuckerschlecken werden würde, war den Zebras vermutlich durchaus bewusst und entsprechend offensiv ausgerichtet ging die Tönneßen Truppe in die Partie. Verstärkung kam ebenfalls von der spielfreien ersten Mannschaft, so dass einerseits Alice Hellfeier zum Zug kam, U19 Nationalkeeperin Meike Kämper ihren Arbeitsplatz zwischen den Pfosten einnahm und Gurbet Kalkan ins Sturmzentrum rückte.

Trotz alledem stand die Bocholter Verteidigung sehr gut, bzw. fehlten im ersten Durchgang auf Duisburger Seite die zündenden Ideen, um die Defensive in Bedrängnis zu bringen, bzw. auszuhebeln. Selbst zahlreiche Standardsituationen brachten keine wirkliche Gefahr vor das BVB Gehäuse, da die in den Sechzehner hereinsegelnden Flanken entweder Beute von Borussia Torfrau Tanja Belting wurden, oder simpel aus der Gefahrenzone herausgeköpft werden konnten.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs sorgte u.a. die Hereinnahme von Katharina Brzeski für die Linksverteidigerin Satomi Shibata sehr schnell dafür, dass die Bocholter Abwehr mehr und mehr unter Druck geriet. In der 52. Minute sorgte die aufgerückte Anke Bak nach Anspiel von Maria Hertzenberg mit einem Querpass im Strafraum auf Gurbet Kalkan für eine gute Möglichkeit, aber die Letztgenannte geriet beim Abschluss zu sehr in Rückenlage, so dass das Leder über das Tor flog.

"Gubi" Kalkan boten sich vier Minuten später weitere Möglichkeiten, die Zebras in Führung bringen, doch auch hier fand das Runde nicht den Weg in das Eckige. Nach einer guten Stunde war die MSV Führung dann überfällig. Erneut hatte sich Anke Bak, die zusammen mit Frauke Fleischer für sehr viel Druck über die rechte Seite sorgte, auf den Weg in den Strafraum gemacht und mit Übersicht auf die mitgelaufene Katharina Brzeski quergelegt, die allerdings über das Spielgerät schlug und den Ballspielverein so vor dem sicheren Rückstand bewahrte.

Weitere Großmöglichkeiten, wie z.B. durch Sarah Schmitz in der 66. Minute brachten leider ebensowenig Zählbares, wie die Hereinnahme mit Eyline Lupprich, die in den letzten 20 Minuten ebenfalls noch die Abteilung  Attacke unterstützte. Die Zeit lief den MSV Mädels mehr und mehr davon, doch das Team von Klaus Donner kämpfte mit Mann und Maus um den in Aussicht stehenden Punktgewinn und wurde am Ende mit dem Unentschieden belohnt. Für die Regionalligamannschaft des MSV Duisburg heißt es nun den Fokus auf die kommenden beiden Partien zu richten, in denen mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen und dem VfL Bochum zwei Teams aus der gleichen Tabellenregion warten, gegen die man sich wichtige Punkte sichern kann.

Kader MSV Duisburg: Kämper, Shibata(46. Brzeski), Beyer, Mpalaskas, Bak, Hellfeier, Sacher(70. Lupprich), Schmitz, Fleischer, Hertzenberg, Kalkan

Tore: - / -

Gelbe Karten: - / Tekampe, Boland, Renzel

Zuschauer: 80