Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



RSS-Feed

feed-image

Berichte

Spielberichte zur U17

U17: RWB-Cup - ein Garant für zwei Tage hochwertigen Mädchen-Fußball

Duisburg (zi)  -  Zum siebten Mal jährt sich an diesem Wochenende, 30./31. August, das wohl bedeutendste Turnier im Mädchenfußball auf Duisburger Boden: Auf der MSV-Vereinsanlage an der Mündelheimer Straße findet nämlich wieder der RWB-Cup statt, erneut maßgeblich unterstützt von der Rhein-Wohnungsbau-Gesellschaft, deren Geschäftsführer Manfred Franck dem MSV sehr dankbar ist, dass die Zebras auch in diesem Punkt die Tradition des FCR 2001 fortsetzen: „Wir sind sehr gerne wieder Titelsponsor für diesen inzwischen sehr renommierte Turnier und sind den Organisatoren auch sehr dankbar, dass es ihnen wiederum gelungen ist, ein sehr spielstarkes Teilnehmerfeld zusammen zu stellen.“

In der Tat, die neun U17-Teams, die am 30. August ab 10.30 Uhr ihre Kräfte messen, kommen alle aus Vereinen, die sich seit Jahren um den Frauen- und Mädchen-Fußball verdient machen: VfL Bochum, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, Twente Enschede, FSV Gütersloh, Borussia Mönchengladbach, der SC Bad Neuenahr, die Gastgeber vom MSV und der SC Freiburg – die Mannschaft mit der weitesten Anreise.

Gespielt wird im Modus Jeder gegen Jeden über einmal 30 Minuten (auf Natur- und Kunst-Rasen), so dass sich die Zuschauer an den beiden Turniertagen insgesamt 36 Spiele anschauen können. Die letzte Begegnung (Bad Neuenahr - Twente) wird am Sonntag um 14.35 Uhr angepfiffen. Ganz besonderer Aufmerksamkeit wird sich mit Sicherheit das Spiel am Samstag um 15.45 Uhr erfreuen; denn dann treffen der Gastgeber und der FSV Gütersloh aufeinander – und genau mit dieser Begegnung beginnt eine Woche später die U17-Bundesliga, allerdings in Gütersloh und mit Sicherheit vor mehreren hundert Zuschauern; denn vorher startet die 1. Frauenmannschaft des FSV gegen Werder Bremen in die Zweitliga-Spielzeit.

Da die fleißigen Helferinnen und Helfer rund um die MSV-Mädchen- und Frauenabteilung wieder alles tun werden, um Teilnehmerinnen, Betreuern, Eltern und Fans einen Rundum-Service zu bieten, sollte man den Weg zur Mündelheimer Straße in seine Wochenend-Agenda aufnehmen. Nicht nur Annemieke Kiesel, Nachwuchs-Cheftrainerin der Fußballfrauen des MSV, und U17-Coach Rainer Vervölgyi würden sich freuen: „Wir können allen Fußball-Fans aus Duisburg und vom Niederrhein versprechen, dass sich auch in diesem Jahr ein Besuch absolut lohnt, diese Vereine und diese Teams sind Garanten für sehr guten Mädchen-Fußball-Sport.“

 

U17: Elfmeter-Thriller - B-Juniorinnen schaffen Pokalverteidigung beim Iserlohner Sommercup

Völlig losgelöst - Lea Berndorf sichert den Zebras mit ihrem Treffer vom Elfmeterpunkt den Pokaltriumpg beim Sommercup in IserlohnIserlohn/Duisburg (mm) - Die B-Mädchen des MSV Duisburg haben am abgelaufenen Wochenende beim 2.  Sommercup der Stadtwerke Iserlohn in einem dramatischen Finale mit einem 5:3 Sieg gegen die SuS Scheidingen im Elfmeterschießen den Pokal verteidigt.

Dabei verlief das Finale, bei dem MSV Akteurin Sonja Reichel die zwischenzeitliche Führung des Westfalenliga-Aufsteigers erst 120 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit egalisieren konnte für den Zebra-Tross ungewollt spannend. Erst als MSV Torfrau Rici Rumohr nach einem Fehlschuss auch den zweiten Strafstoß parierte, sorgte die fünfte Schützin Lea Berndorf mit ihrem Treffer vom Punkt aus für die Entscheidung.

Weiterlesen: U17: Elfmeter-Thriller - B-Juniorinnen schaffen Pokalverteidigung beim Iserlohner Sommercup

U17: Zebra-Herde galoppiert bis ins Finale

Grund zum Feiern: Die B-Juniorinnen des MSV wurden beim AOK Cup 2014 erst im Finale gestopptMönchengladbach/Duisburg (mm) - Eine Woche nach der ersten Standortbestimmung haben die B-Juniorinnen des MSV Duisburg auch beim zweiten Auftritt im Rahmen des vom FSC Mönchengladbach ausgerichteten AOK Cups 2014 eine weitere, beeindruckende Visitenkarte abgegeben.

In dem Wettbewerb, der für die favorisierten Teams vom FSV Gütersloh 2009 und dem 1. FFC Frankfurt nach einem regelrechten Favoritensterben bereits im Viertelfinale beendet war, nutzen die Nachwuchs-Zebras die Gunst der Stunde und erspielten sich mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung und effektivem Angriffsfußball unter 14 Teilnehmern den 2. Platz.

Der VfL Sindelfingen war dann im Finale allerdings mehr als eine Hausnummer zu groß und holte sich mit einem deutlichen 5:0 Erfolg völlig verdient den Siegerpokal. Zusammengefasst haben die MSV-Mädels mit den in den letzten beiden Wochen am linken Niederrhein gezeigten Leistungen eine gute Portion Selbstvertrauen tanken können, die nötig ist, um die bevorstehenden Aufgaben anzugehen.

Weiterlesen: U17: Zebra-Herde galoppiert bis ins Finale

U17: Starke Zebra-Premiere in Mönchengladbach

Dann kann´s ja schon losgehen - Die U17 Zebraherde bereitet sich auf die neue Bundesliga-Saison vorMönchengladbach/Duisburg (mm) - Einen starken Eindruck hinterließ die neu formierte U17 Mannschaft des MSV Duisburg beim Vorbereitungsturnier des VfL Borussia Mönchengladbach. Bei dem sehr gut besetzten Wettbewerb konnte man als Vierter in der Endabrechnung zwar nicht an den grandiosen, zweiten Platz des Vorjahres anknüpfen, doch war das nach einer gerade einmal zweieinhalbwöchiger Vorbereitung auch nicht das ausgegebene Ziel.

Gleich 16(!) Spielerinnen aus der letztjährigen Meistersaison galt es zu ersetzen, darüber hinaus fehlten am vergangenen Wochenende verletzungs-/bzw. urlaubsbedingt noch über eine Handvoll weitere Akteurinnen, so dass das Aufeinandertreffen mit der restlichen Bundesligaelite, das über eine Spielzeit von jeweils 1x40 Minuten ausgetragen wurde, zu einer sehr anspruchsvollen Aufgabe mutierte.

Hier lässt sich nach zwei Tagen und insgesamt 240 Spielminuten feststellen, dass sich die neue Zebra-Herde, für die als klares Saisonziel der Klassenerhalt gilt, nach anfänglichen Startproblemen von Spiel zu Spiel steigerte und Dank einer geschlossen, guten Mannschaftsleistung die kommenden Aufgaben mit viel Selbstvertrauen angehen kann.

Weiterlesen: U17: Starke Zebra-Premiere in Mönchengladbach