Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



RSS-Feed

feed-image

Berichte

Spielberichte zur U17

U17: Bittere Heimniederlage gegen Bochum

Richtig zur Sache ging es im Match des MSV gegen den VfL  Bochum - Hier ist Melis Kacan die LeidtragendeDuisburg (mm) - Eine unglückliche Heimniederlage mussten die B-juniorinnen des MSV Duisburg am 2. Spieltag der U17 Bundesliga in der Gruppe West/Südwest einstecken.

Gegen den Reviernachbarn VfL Bochum musste sich der Zebranachwuchs mit 0:1 (0:1) geschlagen geben und wartet in der höchsten, deutschen Nachwuchsspielklasse weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Weiterlesen: U17: Bittere Heimniederlage gegen Bochum

U17: FSV Gütersloh eine Nummer zu groß

Mächtig was los - Gedränge im MSV StrafraumGütersloh/Duisburg (mm) - Als eine Nummer zu groß erwies sich der FSV Gütersloh 2009 für den Nachwuchs des MSV Duisburg.

Am ersten Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga West/Südwest unterlag der Bundesligaaufsteiger in Westfalen gegen eines der Topteams der Liga mit 0:5 (0:3) auch in der Höhe verdient und richtet den Fokus nun vollkommen auf das wichtige Erstligaderby gegen den VfL Bochum, das am kommenden Samstag an der Mündelheimer Str. ausgetragen wird.

Weiterlesen: U17: FSV Gütersloh eine Nummer zu groß

Breisgauerinnen holen den Pott, MSV auf Platz 8

Da ist der Pott - Die Kickerinnen des SC Freiburg entwührten die Siegertrophähe zum wiederholten Male in den BreisgauDuisburg (mm) - Während der Nachwuchs des MSV Duisburg beim diesjährigen U17 Rheinwohnungsbau Cup mit dem achten Platz vorlieb nehmen musste, blieben die Kickerinnen vom SC Freiburg das komplette Turnier über unbesiegt und erspielten sich mit erfrischendem Offensivfußball die Siegertrophähe.

Die weiteren Plätze belegten der FSV 2009 Gütersloh, Bayer 04 Leverkusen und der VfL Wolfsburg. Bei dem inzwischen traditionellen Zwei-Tages-Turnier, sahen die kulinarisch wie immer bestens versorgten Zuschauer auf der Platzanlage an der Mündelheimer Str. jede Menge spannende Partien mit knappem Ausgang, wobei sich entgegen der eigentlichen Ankündigung Petrus nicht nur als Wetter- sondern auch als Fußballgott präsentierte und seine Schleusen ernst nach Beendigung des sportlichen Wettstreits öffnete.

Weiterlesen: Breisgauerinnen holen den Pott, MSV auf Platz 8

U17: RWB-Cup - ein Garant für zwei Tage hochwertigen Mädchen-Fußball

Duisburg (zi)  -  Zum siebten Mal jährt sich an diesem Wochenende, 30./31. August, das wohl bedeutendste Turnier im Mädchenfußball auf Duisburger Boden: Auf der MSV-Vereinsanlage an der Mündelheimer Straße findet nämlich wieder der RWB-Cup statt, erneut maßgeblich unterstützt von der Rhein-Wohnungsbau-Gesellschaft, deren Geschäftsführer Manfred Franck dem MSV sehr dankbar ist, dass die Zebras auch in diesem Punkt die Tradition des FCR 2001 fortsetzen: „Wir sind sehr gerne wieder Titelsponsor für diesen inzwischen sehr renommierte Turnier und sind den Organisatoren auch sehr dankbar, dass es ihnen wiederum gelungen ist, ein sehr spielstarkes Teilnehmerfeld zusammen zu stellen.“

In der Tat, die neun U17-Teams, die am 30. August ab 10.30 Uhr ihre Kräfte messen, kommen alle aus Vereinen, die sich seit Jahren um den Frauen- und Mädchen-Fußball verdient machen: VfL Bochum, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, Twente Enschede, FSV Gütersloh, Borussia Mönchengladbach, der SC Bad Neuenahr, die Gastgeber vom MSV und der SC Freiburg – die Mannschaft mit der weitesten Anreise.

Gespielt wird im Modus Jeder gegen Jeden über einmal 30 Minuten (auf Natur- und Kunst-Rasen), so dass sich die Zuschauer an den beiden Turniertagen insgesamt 36 Spiele anschauen können. Die letzte Begegnung (Bad Neuenahr - Twente) wird am Sonntag um 14.35 Uhr angepfiffen. Ganz besonderer Aufmerksamkeit wird sich mit Sicherheit das Spiel am Samstag um 15.45 Uhr erfreuen; denn dann treffen der Gastgeber und der FSV Gütersloh aufeinander – und genau mit dieser Begegnung beginnt eine Woche später die U17-Bundesliga, allerdings in Gütersloh und mit Sicherheit vor mehreren hundert Zuschauern; denn vorher startet die 1. Frauenmannschaft des FSV gegen Werder Bremen in die Zweitliga-Spielzeit.

Da die fleißigen Helferinnen und Helfer rund um die MSV-Mädchen- und Frauenabteilung wieder alles tun werden, um Teilnehmerinnen, Betreuern, Eltern und Fans einen Rundum-Service zu bieten, sollte man den Weg zur Mündelheimer Straße in seine Wochenend-Agenda aufnehmen. Nicht nur Annemieke Kiesel, Nachwuchs-Cheftrainerin der Fußballfrauen des MSV, und U17-Coach Rainer Vervölgyi würden sich freuen: „Wir können allen Fußball-Fans aus Duisburg und vom Niederrhein versprechen, dass sich auch in diesem Jahr ein Besuch absolut lohnt, diese Vereine und diese Teams sind Garanten für sehr guten Mädchen-Fußball-Sport.“