U17: Dank Auswärtssieg in Bocholt - Seeger-Mädels wieder auf eins

Bocholt/Duisburg (ns/mm) - Die B-Juniorinnen des MSV Duisburg haben die Kräfteverhältnisse in der U17 Niederrheinliga wieder hergestellt und sich die verloren gegangene Tabellenführung in einer Nachholpartie des 4. Spieltags mit einem wichtigen 2:0 (0:0) Auswärtserfolg bei Borussia Bocholt zurückgeholt.

Nach einer torlosen ersten Spielhälfte brachte Jenny Aranowski die Zebras in der 53. Minute in Front, wonach Resmond Adjej zwei Minuten vor dem Ende mit dem zweiten Treffer alles klar machte.

Mit noch zwei ausstehenden Begegnungen gegen Union Wuppertal und den CfR Links stehen die Chancen somit sehr gut, dass die Seeger-Mädels auch als Spitzenreiter der Niederrheinliga überwintern.

B-Juniorinnen Niederrheinliga 4. Spieltag, BV Borussia Bocholt - MSV Duisburg 0:2 (0:0)
In der im Falle eines Auswärtssieges möglichen Inbesitznahme der Tabellenführung der Niederrheinliga traten die U17-Mädchen des MSV Duisburg am gestrigen Samstag die Reise nach Bocholt an, wo man auf die dort beheimatete Borussia traf. Nach dem vorangegangenen 4:2 Auswärtscoup des MSV beim FC Kray aus der Vorwoche von der Papierform machbar, musste allerdings die Heimstärke der Borussinnen berücksichtigt werden, die im bisherigen Saisonverlauf auf dem eigenen Geläuf der Schröer-Consulting-Arena noch nicht einen Punkt abgegeben hatten.

Diese bittere Erfahrung hatte u.a. der GSV Moers 1910 machen dürfen, der seinerzeit mit einer 0:1 Niederlage die Heimreise aus dem westlichen Münsterland antreten musste. Dazu musste Zebra-Chefcoach Niklas Seeger auf Nele Kiesewalter verzichten, die sich seit Wochen in einer überragenden Form befindet. Der Ausgangssituation bewusst machten sich die Duisburgerinnen entsprechend engagiert ans Werk, bestimmten in Halbzeit eins gegen einen sehr defensiv eingestellten Gastgeber weitestgehend das Spielgeschehen, konnten dabei aber bis zum Seitenwechsel trotz eines gefühlten Ballbesitzanteils von 80% nichts Zählbares präsentieren.

Das änderte in der 53. Minute ausgerechnet Jennifer Aranowski, die mit diesem immens wichtigen Treffer im Anschluss an eine Ecke ihre drei Meisterschaftsspiele andauernde Torflaute gerade zum richtigen Zeitpunkt beendete. Danach wurden die mitgereisten Zebrafans relativ lange auf die Folter gespannt und fast hätte Resmond Adjej in der Schlussphase ihre eigene Keeperin mit einem Rückpass überrascht, doch Ena Mahmutovic entschärfte die Situation, bevor der Ball die Torlinie überquerte.

Sehr viel besser machte es die pfeilschnelle Außenstürmerin der Zebras dann zwei Minuten vor dem Ende. Sturmpartnerin Melina Agca hatte einen flotten Gegenstoß initiiert, scheiterte mit ihrem Abschluss, doch im Nachsetzen war Resmond zur Stelle und traf zum vielumjubelten 2:0. Damit konnten die Duisburgerinnen den vierten Auswärtssieg in Serie einfahren und sind als einziges Team der Liga auf fremdem Platz noch ungeschlagen.

Nachdem nun also alle Mannschaften der Niederrheinliga acht Begegnungen absolviert haben, findet man den MSV Duisburg genau da, wo man ihn auch vor der Saison vermutet hatte: Auf Platz eins! Im Sportjahr 2019 sind nun mit der Auswärtspartie beim TSV Union Wuppertal sowie dem Heimspiel gegen den CfR Düsseldorf Links noch zwei Aufgaben zu erledigen, doch mit der gestrigen Partie hat die Seeger-Elf bewiesen, dass sie nicht nur den Ausfall von Schlüsselspielerinnen kompensieren, sondern darüber hinaus auch mal "die Null halten" kann, was in dieser Spielzeit leider erst zweimal vorkam. Dennoch haben die Zebras berechtigten Grund, zufrieden auf das bisher geleistete zu schauen.

MSV Duisburg: Mahmutovic, Eckert, Kreutz, Paplewski, Dimitrova(63. Plähn)(71. Heuser), Leonhart, M.Ebels(64.Kammen),Riemer(52. Hübner), Agca, Adjej, Aranowski

Tore: 0:1 Aranowski(53.), 0:2 Adjej(78.)

Gelbe Karten: - / Dimitrova

Zuschauer: 60

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die aktuelle Tabelle der B-Juniorinnen-Niederrheinliga (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Ebenfalls interessant