Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U17: Zum Saisonstart in die Kaiserstadt

Große Ziele - Die U17 Zebras wollen zurück in die BundesligaDuisburg (mm) - Wenn am zweiten Septemberwochenende die U17-Mädchen des MSV Duisburg in die neue Regionalligasaison starten, dann müssen die Jung-Zebras am 08.09. bei Alemannia Aachen antreten.

Der Klub aus der Kaiserstadt ist seit Jahren fester Bestandteil der zweithöchsten deutschen B-Juniorinnen-Nachwuchsspielklasse, so dass auf das Team von Zebra-Coach Niklas Seeger eine knifflige Aufgabe warten wird.

Dennoch haben die MSV-Mädels in der Vergangenheit immer gut ausgesehen, wenn gegen die Aachener Alemannia ging.

B-Juniorinnen-Regionalliga West 2018/19 - Zum Saisonstart in die Kaiserstadt
Volle Hütte - Am Ende der Saison 2014/15 konnten die U17 Mädels des MSV mit Melissa Keß nach dem 4:1 Erfolg gegen Aachen die Rückkehr in die Bundesliga feiernDer Spielplan der B-Juniorinnen-Regionalliga West 2018/19 hält für die Zebras zu Beginn mit dem Auswärtsspiel bei der Aachener Alemannia einen echten Prüfstein parat, doch sind die Erinnerungen an die Duelle der Zebras mit den Mädchen aus der Kaiserstadt durchweg positive, was eine gutes Omen für eine Saison werden könnte, in der der MSV die Rückkehr in die Bundesliga anstrebt. Spektakulär waren die Aufeinandertreffen der beiden Teams allemal.

Zunächst ließen sich die Zebras am 01.05.2014 am 7. Spieltag der Regionalliga West in Aachen weder von einem frühen Rückstand, noch von einer nachfolgenden witterungsbedingten Spielunterbrechung ablenken und siegten am Ende verdient mit 5:2 (3:2). Im Rematch, das wenige Wochen später an der Mündelheimer Straße am letzten Regionalliga-Spieltag vor der Rekordkulisse von ca. 150 Zuschauern ausgetragen wurde, ging sofort die Post ab und nachdem Jalila Benahmed den MSV bereits nach 18 Sekunden in Führung geschossen hatte konnten die Zebras am Ende nicht nur einen 4:1-(1:0) Sieg, sondern auch gleichzeitig die Westdeutsche Meisterschaft und den Aufstieg in die U17-Bundesliga feiern. MSV-Coach Niklas Seeger zum ersten Gegner:
"Ein Auswärtsspiel ist immer schwer. Natürlich hätten wir lieber ein Heimspiel gehabt, aber egal wer am 08.09. kommt [...], wir werden alles versuchen um 100 Prozent bereit zu sein. Wir wollen gut starten und tun dafür alles."

Weiter geht es für den MSV danach mit den Begegnungen gegen die beiden Regionalliga-Aufsteiger aus Menden (15.09.) und Bedburg-Hau (22.09.). Den kompletten Regionalliga-Spielplan findet ihr hier (Quelle: fussball.de) und natürlich auch hier auf www.msv-frauen.de.