Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Twitter: @MSVFrauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U17: High Noon am Hemberg - Zebras wollen mit Vollgas zum Befreiungsschlag

Auf Augenhöhe - Im Hinspiel lieferten sich beide Teams packende DuelleDuisburg (mm) - Nach der Beendigung der ersten Saisonhälfte starten die U17-Mädchen des MSV Duisburg mit der Auswärtsbegegnung beim Iserlohner FC in die B-Juniorinnen Bundesliga Rückrunde.

Nach der Punkteteilung im Hinspiel erwartet die Zebras am Hemberg in Iserlohn eine Partie, die es in sich hat, denn ein Unentschieden würde aktuell keinem von beiden Teams so richtig weiterhelfen.

Allerdings kann sich die Truppe von Friedel Baumann und Franzi Göbel durchaus selbstbewusst auf die Reise begeben, denn ein Blick in die jüngere Historie verrät, dass die Duisburger U17 Fußballerinnen in der Fremde (fast) nirgendwo so erfolgreich waren, wie in Iserlohn.

Vorschau U17 Bundesliga Gruppe West/Südwest, 10.Spieltag: FC Iserlohn 46/49 - MSV Duisburg

Da ist das Ding - Auch in der zweiten Auflage geht der Wanderpokal des Iserlohner Sommercups nach DuisburgWenn am morgigen Samstag um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Iserlohner Hemberg-Stadion die B-Juniorinnen Bundesligapartie zwischen dem FC Iserlohn 46/49 und dem MSV Duisburg angepfiffen wird, dann ist das schon alleine mit Blick auf die aktuelle Tabellenkonstellation keine alltägliche Begegnung. Während der FCI am zurückliegenden Wochenende mit dem 1:0 Erfolg über den SC 13 Bad Neuenahr den ersten Punktedreier der Saison einfahren konnte, warten die Kickerinnen im Zebra-Dress zwar noch auf genau dieses Erfolgserlebnis, wollen aber beweisen, dass sie die Auswärtstour nicht alleine wegen der landschaftlichen Schönheit des Sauerlands antreten.


Die Historie als solche verbirgt schon mal viele positive, sportliche Erinnerungen, welche die Duisburger Nachwuchsfußballerinnen mit in der Vergangenheit in Iserlohn ausgetragenen Fußball-Events verknüpfen können. Den ersten Coup am Hemberg landete das damals noch un dem Vereinsnamen des MSV Vorgängers FCR 01 Duisburg firmierte Team von Rainer Vervölgyi bereits 2013, als man sich als damals unterklassiger Niederrheinligist u.a. im Duell mit dem Bundesligateam des VfL Wolfsburg den Sieg beim Iserlohner U17 Sommercup holte.

Ein Jahr später sicherten sich die Zebras an Ort und Stelle erneut das oberste Treppchen auf dem Siegerpodest u.a. vor den Teams von Borussia Mönchengadbach und der SGS Essen, wobei Sonja Reichel in einem daramatischen Finale erst in der Schlussminute der regulären Spielzeit gegen das Überraschungsteam des SuS Scheidingen ausgeglichen hatte und Lea Berndorf im nachfolgenden Elfmeterkrimi nach tollen Paraden von MSV-Keeperin Rici Rumohr den entscheidenden Treffer zum Cupsieg setzte.

Immer Verlass - Lara Hess entschied die Auswärtspartie beim FC Iserlohn in der zweiten Halbzeit per DoppelschlagNeben dieser positiven Iserlohner Sommercup-Historie haben die Zebras auch im direkten Vergleich der beiden Kontrahenten die Nüstern vorne. Dreimal traf man in Pflichtspielen aufeinander, neben der Punkteteilung im September diesen Jahres siegten die Zebras in der Saison 2013/14 in der U17 Regionalliga West zweimal gegen den FCI (2:1 und 4:2) und stiegen am Ende der besagten Spielzeit in die Bundesliga auf. Dies gelang u.a. auch, weil der FC Iserlohn dem damaligen MSV Konkurrenten Fortuna Freudenberg an eben jedem Hemberg mit einer kämpferischen Meisterleistung und einem daraus resultiernenden 2:0 Sieg ein Bein stellte.

Damit wären wir dann auch ganz schnell beim Bezug zum aktuellen Tagesgeschehen, denn mit einer solchen Einstellung wird das Team von FCI Chefcoach Marvin Weischer auch morgen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aufwarten, zumal dass Team um Spielführerin Lina Hammerschmidt nach dem Sieg vom letzten Wochenende noch einen Schub Extra-Motivation getankt haben dürfte. Dies sollte allen Mitgliedern der Zebraherde bewusst sein, wobei die jungen Mädels um MSV "Urgestein" Naomi Gottschling ebenfalls jederzeit in der Lage sind, bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus zu gehen.

Auf die harte Tour - Feinkost gab es in den Duellen zwischen Duisburg nd Iserlohn eher seltenDies haben die Nachwuchs-Zebras unlängst beim tollen Unentschieden gegen den FSV Gütersloh 2009 bewiesen, welches bis zum heutigen Tag übrigens der einzige Punktverlust des unangefochtenen Tabellenführers aus Ostwestfalen geblieben ist. Personell kann Zebra-Coach Friedel Baumann seine beste Elf aufbieten, wobei durchaus die eine oder andere taktische Variante möglich ist, wie die letzten Begegnungen gezeigt haben. Fachliche Kompetenz steht am morgigen Samstag auf jeden Fall auf dem Platz, denn Allianz-Frauen Bundesliga Schiedsrichterin Kathrin Heimann verdiente sich bei ihren letzten Auftritten Bestnoten.

Es ist also angerichtet für das Duell zwischen dem FC Iserlohn und dem MSV Duisburg. Drücken wir den Zebras, die sich auch am morgigen Samstag auf lauttstarke Fanunterstützung verlassen dürfen die Daumen und hoffen auf den angestrebten Befreiungsschlag am Hemberg.

FC Iserloh 46/49 - MSV Duisburg, der direkte Vergleich: