Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U17: B-Juniorinnen starten in "Essener Woche"

B-Juniorinnen starten in "Essener Woche"

Duisburg (mm) - "Essen ist eine Reise wert" - Das ist nicht etwa ein Werbeslogan einer lokalen Marketingagentur, sondern eine Kurzbeschreibung der letzten Arbeitswoche deCelebrate Youth - Die 15jährige Sahibe Baysal zählte gegen Warendorf zu den Torschützinnenr B-Juniorinnen des MSV Duisburg, bevor sich der komplette Tross nächste Woche Freitag auf den Trip zur alljährlich stattfindenden Trofeo Mediterráneo nach Katalonien macht.

2 Partien gegen 2 Essener Topklubs warten auf die Schützlinge von Chefcoach Rainer Vervölgyi in den nächsten Tagen und den Beginn macht zur Einstimmung das alte Westderby zwischen der U 16 der SGS Essen und dem MSV Duisburg, das am Samstag (Anstoß: 15.30 Uhr, Ardelhütte 166, 45359 Essen) auf der Sportanlage an der Essener Ardelhütte ausgetragen wird.

Beide Teams hatten sich aus sportlicher Sicht einen etwas erfolgreicheren Start in die Regionalligasaison vorgestellt, wobei den Duisburgerinnen am zurückliegenden Wochenende mit dem 5:0 (3:0) Heimsieg gegen die Warendorfer SU der wichtige, psychologische Befreiungsschlag gelang.

Der Zebranachwuchs ist natürlich heiß auf dieses Derby und möchte seine Auswärtsbilanz am liebsten in der Nachbarstadt aufbessern. Personell gibt es auf Duisburger Seite außer den Langzeitverletzten und den üblich auftretenden, kleineren Wehwehchen keine schwerwiegenden Verletzungssorgen und darüber hinaus bewies am letzten Wochenende gerade die junge Garde ausdrücklich, dass mit ihr zu rechnen ist, wenn es beim Stammpersonal zwischenzeitlich mal nicht rund läuft.

Trotzdem dürfte den MSV-Mädels unabhängig von dem am Samstag auserwählten "Startpersonal" klar sein, dass für ein erfolgreiches Spiel an der Ardelhütte ähnlich wie gegen die Warendorfer SU über 80 Minuten voller Einsatz gezeigt werden muss. An Motivation sollte es in diesem Westderby mit Sicherheit nicht mangeln und zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Zebrafohlen nach der zuletzt abgelieferten Leistung mit Selbstvertrauen in das Aufeinandertreffen gehen können.

Aktuelle Unterstützung erhielten die MSV Mädels am Donnerstag Abend ausgerechnet von der schärfsten Konkurrenz, denn in einem nachholspiel des zweiten Regionalligaspieltags trennten sich die beiden den Zebras bereits punktemäißg enteilten Teams vom VfL Rhade und Fortuna Freudenberg schiedlich, friedlich mit 0:0 und sorgten so für das aus Zebrasicht Optimalste aller möglichen Ergebnisse.

Weiter geht es für die Hüttenheimerinnen nach dem samstäglichen Wettstreit 72 Stunden später am 08.04.14 im Viertelfinale des Niederrheinpokals und Gegner auf der schmucken Anlage am Schettersbusch ist hier (Anstoß: 19.00 Uhr, Friedhohfstr. 17a, 45309 Essen) die von Patrick Rosenberg trainierte Elf der Spvg Schonnebeck 1910.

Die Schonnebeckerinnen hatten im Saisonverlauf der U17 Kreisleistungsklasse bereits zweimal das "Vergnügen" mit den von Kurt  Hauer und Sascha Beck gecoachten MSV C-Juniorinnen und konnten nach einer 0:4 Hinspielniederlage zumindest das Rückspiel auf der heimischen Anlage mit einem 2:2 (1:0) einigermaßen erfolgreich gestalten. Sollte sich der Zebranachwuchs in dieser Partie, die übrigens zeitgleich mit dem Niederrheinpokal-Halbfinale der Männer von Rot-Weiß Essen und dem MSV Duisburg ausgetragen wird, für die nächste Runde qualifizieren, dann wartet am 07.06.2014 in der Vorschlussrunde übrigens (wie sollte es anders sein) die B -Juniorinnen Bundesligatruppe der SGS Essen.

Um den Städtevergleich komplett zu machen, sei an dieser Stelle erwähnt, dass auch die D-Juniorinnen des MSV Duisburg am kommenden Dienstag (Anstoß: 18.00 Uhr, MSV Sportanlage Mündelheimer Str. ) im Niederrheinpokal gegen die in diesem Fall vermutlich übermächtige Konkurrenz aus Essen antreten. Drücken wir die Daumen, dass die weiß-blauen Fußballerinnen & Fußballer im überwiegenden Teil des Städtevergleichs die Oberhand behalten.