Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U16: Licht und Schatten - Schlussspurt sichert Punkte gegen Königshardt

Lichtgestalt - Elena Veneziano(MSV) sorgte im ersten Durchgang nicht nur für den Führungstreffer der Zebras, sondern auch für viele lichte MomenteDuisburg (mm) - Dem Jungjahrgang der B-Juniorinnen des MSV Duisburg ist in der U17 Kreisklasse mit einem 4:1 (1:1) Erfolg gegen die Sportfreunde Königshardt der zweite Sieg im zweiten Spiel gelungen.

Allerdings bot die Partie auch sehr viel Leerlauf, so dass sich die Zebras das Leben selbst unnötig schwer machten.

Am Ende sicherte sich die Seeger-Elf nach dem frühen Führungstreffer durch Elena Veneziano und drei weiteren Toren von Jolina Elwenholl, Emilia Frank und Zoe Witt in der Schlussphase den Dreier, wobei trotzdem deutlich wurde, dass die Jung-Zebras im weiteren Saisonverlauf noch einige Schippen nachlegen müssen.

B-Juniorinnen Kreisklasse, 4. Spieltag, MSV Duisburg U16 - SF Königshardt 4:1 (1:1)
Danke für´s Geschenk-Königshardt bedankte sich für die Duisburger Passivität mit dem vorübergehenden Ausgleichstreffer zum 1:1Eine sehr abstruse erste Spielhälfte erlebten die Zuschauer am vergangenen Samstag beim Kreisliga-Match zwischen den Duisburger U16 Mädchen und den Sportfreunden Königshardt. Die Gastgeberinnen begannen wie vermutet druckvoll und brauchten acht Minuten für den Führungstreffer. Zoe Witt scheiterte nach Vorbereitung der wenig später verletzt ausgewechselten Maja Vrkic zwar mit ihrem Schuss aus kurzer Distanz, doch den Abpraller nahm Elena Veneziano auf und traf aus 12 Metern zum 1:0.

Dieses Tor war rückblickend gesehen aber absolutes Gift für das Spiel der Duisburgerinnen, denn nun schraubten die Zebras aus unerklärlichen Gründen ihren Vorwärtsdrang komplett zurück und überließen sogar teilweise dem Gegner das Spielfeld. Dieser bedankte sich dann in der elften Minute für die an den Tag gelegte Passivität artig mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1. Der Rest der ersten Spielhälfte war definitiv kein Augenschmaus, denn während die Gäste vor dem eigenen Tor entschlossen zu Werke gingen, wie das in dieser Spielklasse nun mal der Fall ist, fehlte dem überwiegenden Teil MSV-Mädels sowohl der Antrieb wie auch die zündenden Idee, um eine entsprechenden Antwort zu finden.

Dies zog sich noch bis in die zweite Spielhälfte, doch gottseidank zeigte sich MSV Defensiv-Akteurin Irem Yilmaz in der 51. Minute hellwach und bewahrte ihre Team nach einem schnellen Konter der Sportfreunde sogar vor dem drohenden Rückstand. Für die bereits geschlagene MSV-Keeperin Jette Barlag, die zur Halbzeit den Platz zwischen den Pfosten der nun im Feld eingesetzten, ursprünglichen Keeperin Laura Seljimi eingenommen hatte, beförderte Irem das bedrohlich auf das Zebra-Gehäuse zurollende Spielgerät mit einem beherzten Schuss vor dem Überschreiten der Torlinie ins Aus.

Starker Auftritt - Yousra Zina(MSV) nimmt es mit zwei Gegenspielerinnen aufNach diesem kleinen Schreck zur (vorgezogenen) Mittagsstunde sickerte es bei den Duisburgerinnen offensichtlich langsam durch, dass man schon etwas mehr tun musste, wenn man an diesem Tag die volle Punktzahl einfahren wollte. Es tat sich also etwas in der Hälfte der Gäste und hier sorgte die zur zweiten Halbzeit in den Sturm beorderte Laura Seljimi für allerhand Unruhe. Bei einer dieser Offensivaktionen servierte Letztgenannte nach einer knappen Stunde das Leder von der Torauslinie auf Jolina Elwenholl, die sich in der Mitte die Chance nicht nehmen ließ und zum 2:1 traf.

Danach war der Bann weitestgehend gebrochen, wobei die Zebras nun auch ihre konditionellen Vorteile ausspielen konnten. Nach einer von insgesamt zehn Ecken stand Zoe Witt in der 70. Minute goldrichtig und legte das 3:1 nach, wonach Emilia Frank 70 Sekunden später mit einer leicht verunglückten Flanke zum 4:1 Endstand traf. Am Ende drei verdiente Punkte für die Zebras, denen allerdings eine Leistung attestiert werden konnte, die sicherlich nicht gegen jeden Gegner erfolgversprechend ist.

Zebra-Power - Laura Seljimi(MSV) sorgte in der zweiten Halbzeit für ordentlich RabatzAuch wenn am Samstag viele junge Spielerinnen im Kader standen, so sollte sich jeder Akteurin der großen Chance bewusst sein, die sich ihr in den Einsätzen des B-Juniorinnen Jungjahrgangs bietet, nämlich sich im Fall der Jahrgänge´04, ´05 &´06 für höhere Aufgaben, d.h. einen Einsatz in der Niederrheinliga bzw. u.U. für ein mutmaßliches U17 Regionalliga-Team in der kommenden Spielzeit zu empfehlen.

MSV Duisburg: Jette, Sina, Irem, Paula, Zoe, Elena, Finja, Laura, Yousra, Emilia, Maja, Yagmur, Jolina, Melina

Tore: 1:0 Veneziano(8.), 1:1(11.), 2:1 Elwenholl(60.), 3:1 Witt(69.), 4:1 Frank(70.)

Zuschauer: 40

Gelbe Karten: -/-

B-Juniorinnen Kreisklasse Saison 2019/20: Übersicht über die Spielpaarungen und die Tabelle der B-Juniorinnen-Kreisklasse. (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Ebenfalls interessant

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite