Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U15: Zurück zu alter Tradition - Zebras wollen den Unterbau stärken

Starkes Triko - Didem Kocabaşoğlu wird mit einem halben Dutzend ehemaliger U13 Akteurinnen in der kommenden Saison den nächsten logischen Schritt machenDuisburg (mm) “Von der Not zur Tugend” - Das könnte das Motto der zweitjüngsten Zebra-Kickerinnen für die neue Spielzeit sein.

Nach dem Abstieg der U16-Juniorinnen aus der Niederrheinliga zog man aus diesem Gau bei den Zebras die richtigen Konsequenzen, ging sozusagen zurück zu den Wurzeln und startet zur Saison 2018/19 nach dreijähriger Abstinenz mit dem neuen Chefcoach Maik Seglitz wieder mit einem C-Juniorinnen Team in der lokalen Jungen-Kreisklasse.

Eine absolut richtige Maßnahme, die die aus den D-Juniorinnen ausscheidenden, starken Mädchen in ein Konzept integriert und sie so für “höhere” Aufgaben vorbereitet. Und überhaupt besitzen die Duisburger U15 Fußball-Juniorinnen sowieso eine große Tradition, so dass es mal an der Zeit ist, zu alten Tugenden zurückzukehren.

U15: Zurück zu alter Tradition - Zebras wollen den Unterbau stärken
Stars and stripes - US girl Ashley Leonhart arbeitete in der vergangenen Saison unermüdlich für ihr TeamDie Historie von Duisburger C-Juniorinnen Teams, bei der u.a. das Trainerduo Kurt Hauer und Sascha Beck in der Vergangenheit beim MSV Vorgängerverein FCR 2001 Duisburg vielen Mädchen die Weiterentwicklung in nationale und sogar internationale Auswahlmannschaften ermöglichten ist durchaus traditionsbehaftet. Zahlreiche Titel (u.a. im Niederrheinpokal) ließen die Auflösung des U15 Teams zur Saison 2013/14 mehr als fragwürdig erscheinen.

Somit rutschten die von Franzi Göbel bei den D-Juniorinnen seit Jahren optimal in der U13 ausgebildeten Mädchen direkt in die U17 Niederrheinliga, wo ihnen dann physisch drei bis vier Jahre ältere Gegenspielerinnen gegenüberstanden, was gerade in diesem Alter nur sehr schwer zu kompensieren war. Die Quittung folgte dann auch auf dem Fuß, denn während U16 Coach Niklas Seeger in der Spielzeit 2016/17 mit seinem jungen Team noch die Klasse halten konnte, folgte in der abgelaufenen Saison unter Marcel Klüter der fatale Absturz aus der B-Juniorinnen Niederrheinliga.

Somit heißt es zur Saison 2018/19 nun “Alles auf Anfang” für den neuen Coach Maik Seglitz, der ab sofort die talentierten Zebra-Kickerinnen der Jahrgänge 2004 - 06 unter seine Fittiche nimmt. Der 23 jährige B-Lizenz Inhaber, der Bauingenieurwesen studiert hat und sich zukünftig der Betriebswirtschaftslehre widmen wird, kommt von Bayer 05 Uerdingen, arbeitete dort mit den U14 Jungs in der Leistungsklasse und war später Co- Trainer der B-Junioren in der Niederrheinliga. Zusätzlich bekommt Maik Seglitz mit Tobias Kirsch noch einen Koordinationstrainer, um die Fähigkeiten der MSV-Mädchen auch in diesem Bereich zu fördern.

Glory days - Mit neuem Konzept wollen die Duisburger C-Juniorinnen mittelfristig an ruhmreiche U15 Zeiten des FCR 01 Jugend anknüpfenDas Team als solches besitzt einerseits eine sehr gute Basis mit einem halben Dutzend Akteurinnen des ehemaligen D-Juniorinnen Jahrgangs, Leistungsträgerinnen der letztjährigen U17 Niederrheinliga-Mannschaft und natürlich einigen neuen Gesichtern. Zurück an alter Wirkungsstätte ist erfreulicherweise auch Keeperin Pia Lucassen, die bereits in der Spielzeit 2013/14 für die Mini-Zebras zwischen den Pfosten stand. Auch wenn das Dasein in der männlichen C-Junioren Kreisklasse definitiv als echte Herausforderung zu bezeichnen ist, hat Maik Seglitz mit seinem Team eine zwar auch ergebnisorientiertes Auftreten im Auge, möchte den Zuschauern aber auch spielerisch etwas anbieten und jede einzelne Spielerin technisch wie spieltaktisch weiterentwickeln.

In Aktion treten die U15 Juniorinnen des MSV zum ersten Mal am kommenden Wochende. Bereits am Freitag Nachmitttag geht es mit einem Turnier beim SC Waldniel (ab 16.00 Uhr) los, bevor 24 Stunden später der Vergleich beim GSV Moers 1910 (Anstoß: 13.00 Uhr) ansteht. Damit ist das sportliche Wochenende aber noch noch lange nicht beendet, denn am Sonntag den 26.08. starten die U15 Zebras bei einem Turnier des 1. FC Kleve. Nach diesem Wochenende sollte man auf jeden Fall schon mal einen ersten Eindruck das Können des neuen C-Juniorinnen Teams haben.

Gleich vorweg: Aller Anfang ist schwer, doch wenn man mittelfristig zurück zu alter Stärke möchte, ist das der absolut richtige Weg, den es jetzt zu gehen gilt.

Die nächsten Termine:

  • Freitag, 24.08.2017, 16.00 Uhr: 14. Vorbereitungs Turnier SC Waldniel Jugend
  • Samstag, 25.08.2017, 13.00 Uhr: C-Junioren Testspiel GSV Moers 1910 - MSV Duisburg

  • Sonntag, 26.08.2017, 11.00 Uhr: C-Junioren Rilano Cup 2018 des 1. FC Kleve