Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Twitter: @MSVFrauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U16: Sabi's späte Rache - Zebras drehen "irre" Partie gegen Bedburg-Hau

Rache ist süss - Sabrije Krasniqi revanchierte sich für die ungerechtfertigte Hinausstellung mit einem DoppelpackDuisburg (mm) - Durch einen 5:2 (2:2)-Erfolg über den SV Bedburg Hau haben die U16-Mädchen des MSV Duisburg am 17. Spieltag der B-Juniorinnen-Niederrheinliga einen wichtigen Heimsieg eingefahren und halten dadurch weiter engen Kontakt zur Spitzengruppe.

In einer verrückten Partie lagen die Zebras durch zwei Blitztreffer der Gäste bereits nach vier Minuten mit 0:2 zurück, fanden dann aber wieder zurück ins Spiel und bogen die Begegnung durch Treffer von (3x) Inga Dombrowski und (2x) Sabrije Krasniqi noch um in einen auch in der Höhe verdienten Sieg.

Dabei kassierte Sabi im ersten Durchgang eine unberechtigte Zeitstrafe, rächte sich dafür in der zweiten Spielhälfte sportlich mit dem Siegtreffer.

Blitzstart - Der SV Bedburg-Hau führte schnell mit 2:0B-Juniorinnen-Niederrheinliga, 17. Spieltag, MSV Duisburg - SV 1923/27 Bedburg-Hau 5:2 (2:2)
Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage beim TSV Urdenbach waren die BII-Zebras am gestrigen Samstag vor dem Heimspiel gegen den SV Bedburg Hau unter Zugzwang, denn der Verfolger DJK BW Mintard war im Kampf um den die direkte Qualifikation für die kommende Niederrheinligasaison bedeutenden sechsten Tabellenplatz bereits unerfreulich dicht im Rückspiegel der Zebras aufgetaucht.

Darüber hinaus musste Teamcoach Niklas Seeger mit Sina Fee Öner und Leonie Jäger zwei Leistungsträgerinnen für den U17-Bundesliga-Kader abstellen, was die Aufgabe nicht unbedingt einfacher erscheinen ließ. Nachdem sich der Spielbeginn durch das späte Eintreffen der Gäste um ca. 10 Minuten verzögerte, legten diese aber beim Anpfiff einen Blitzstart hin.

Von Konzentration konnte dagegen bei den MSV-Mädchen nur bedingt die Rede sein, den anders war es nicht zu erklären, dass das Spielgerät bei Anstoßrecht für die Zebras nach geschlagenen elf Sekunden bereits hinter MSV-Torfrau Ena Mahmutovic im Netz lag. Der verdutzte Anhang der Zebras sah drei Minuten später eine unangemessene Aktion von Selina Magoli, die ihrer Gegenspielerin im eigenen Strafraum unwirsch in die Parade fuhr, was zurecht mit einem Foulelfmeter geahndet wurde. Auch diesen verwandelten die Gäste sicher, so dass die Duisburgerinnen bereits mit 0:2 im Hintertreffen lagen, bevor man sich überhaupt umgesehen hatte.

Hoch in der Luft - Ayleen KoçDie Achterbahnfahrt ging erstmal weiter und man mag sich nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn ein scharfer Schuss des SVBH aus der linken Halbposition nach acht Minuten nicht den Weg über beide Innenpfosten des MSV Gehäuses zurück ins Spielfeld, sondern zum 0:3 ins Tor gerollt wäre. Wenig erfreut über diese Einstellung war freilich MSV-Chefcoach Niklas Seeger, der wenig später alle Ergänzungsspielerinnen zum Warmmachen schickte. Es dauerte ein paar Minuten bis sich die MSV-Mädels geschüttelt hatten, dann aber wieder ihre Linie fanden und bereits in der 13. Minute zum wichtigen 1:2-Anschlusstreffer kamen.

Schnell wurde klar, dass die Bedburger Schlussfrau auch nicht ihren besten Tag hatte und Abstöße wie auch Abschläge sehr unpräzise ins Feld flogen. Nach 22 Minuten kam Inga Dombrowski für Selma Fohrer in die Partie und die Toptorschützin der Zebras benötigte gerade einmal 180 Sekunden, um mit einem landläufig schon mal ganz gerne als "Kullerball" bezeichneten Schuss aus 18 Metern halblinker Position zum Ausgleich zu kommen. Während sich die Gäste mit langen Diagonalbällen auf die schnellen Spitzen versuchten, hatten.

Kurios wurde es dann kurz vor dem Seitenwechsel. Die nach einem vorangegangen Foulspiel zurecht verwarnte Sabrije Krasniqi wurde in der 40. Minute vor dem eigenen Sechzehner von ihrer Gegenspielerin gelegt, bekam von Schiedsrichter dafür aber fatalerweise eine fünfminütige Zeitstrafe aufgebrummt.. So ging man mit einer personellen Unterzahl in den zweiten Durchgang, nahm dort aber trotzdem relativ schnell wieder das Heft in die Hand.

Die Kickerinnen im blau-weiß gestreiften Zebradress wollten den Sieg unbedingt und wurden in der 57. Minute belohnt. Patrice Plassmann hatte sich zuvor auf der linken Seite in einem Laufduell durchgesetzt, legte ins ZFehlentscheidung - Sabrije Krasniqi wurde zu Unrecht vom Platz gestelltentrum auf Sabrije Krasniqi und die fackelte nicht lange und schob das Leder zum 3:2 für den MSV ins linke Eck. Trotzdem war die Partie bei diesem knappen Spielstand noch lange nicht entschieden, denn auch die Gäste wollten sich nicht geschlagen geben und tauchten ein paar mal vor dem Kasten vom MSV-Keeperin Ena Mahmutovic auf, die aber auf dem Posten war und nichts anbrennen ließ.

Die Erlösung für die Zebras dann sechs Minuten vor dem Ende. Inga Dombrowski wurde kurz hinter der Mittellinie bei einer aufgerückten Gäste-Abwehr mustergültig mit einem Diagonalpass angespielt, machte sich mit dem Ball am Fuß auf und davon und vollstreckte zum 4:2. Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, legte die MSV-Torschützin vom Dienst kurz vor dem Schlusspfiff mit ihrem Saisontreffer Nummer 26 noch das 5:2 nach, was dann auch das Endergebnis darstellte. Ein am Ende verdienter Erfolg, bei dem sich die Zebras das Leben zunächst durch Nachlässigkeiten selbst schwer machten, dann aber Charakter bewiesen und die Partie umbogen.


Kader MSV Duisburg: Mahmutovic, Huiskens, Koç, Paplewski (58. Zäh), Schwind (48. Behnke), Plassmann (62. Esen), Magoli, Fohrer (22. Dombrowski), Irevül, Gähler, Krasniqi

Tore: 0:1 (1.), 0:2 (4./FE), 1:2 Krasniqi (13.), 2:2 Dombrowski (25.), 3:2 Krasniqi (57.), 4:2  Dombrowski (75.), 5:2 Dombrowski (77.)

Ab nach vorne - In der spannenden Schlussphase stürmte MSV-Keeperin Ena Mahmutovic mit nach vorneGelbe Karten: Magoli, Krasniqi / van Haaren

Bes. Vorkommnis: 5 Min. Zeitstrafe für Krasniqi (36.)

Zuschauer: 40

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 17. Spieltags der B-Juniorinnen-Niederrheinliga.(Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>