Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U16: Im Schongang zum Auswärtssieg

Schneller Ausgleich - Selina Magoli(MSV) sorgte nach der Führung der DJK für den schnellen Ausgleich der ZebrasDuisburg (mm) - Mit einem 7:3 (3:1) Auswärtssieg bei der DJK Blau-Weiß Mintard haben die BII-Juniorinnen des MSV Duisburg  am 17. Spieltag der U17 Niederrheinliga im vierten Auswärtsspiel der Rückrunde den vierten Auswärtssieg eingefahren und haben damit das ausgegebene Saisonziel, die direkte Qualifikation für die Niederrheinliga-Saison 2016/17 zu 99% in trockenen Tüchern.

Nach einem frühen Rückstand fanden die Nachwuchs-Zebras im Gegensatz zum Hinspiel relativ schnell die passende Antwort und brachten die Partie kontrolliert über die Runden. Wermutstropfen waren allerdings die drei Gegentreffer, die in der Entstehung allesamt vermeidbar waren.

Ballgewinn - Die Gastgeberinnen machten es dem MSV über weite Strecken der ersten Hälfte nicht einfachB-Juniorinnen Niederrheinliga, 17. Spieltag, DJK Blau-Weiß Mintard - MSV Duisburg 3:7 (1:3)

Nach dem Hinspiel-Thriller, als Michelle Sinz die Partie gegen Mintard durch einen Treffer in der letzten Spielminute mit 2:1 für den MSV entscheiden konnte, sollte es für die Zebra-Anhänger im Rückspiel auf dem landschaftlich vermutlich schönstgelegenen Fußballplatz des Kreises 9 etwas nervenschonender zugehen. Problem dabei war allerdings , dass die Gastgeberinnen konzentriert in das Duell gingen und sich in der vierten Minute im Anschluss an eine Ecke die Freiheit nahmen, einen herrenlosen Ball nach zu kurz geratener Abwehr zum 1:0 für die DJK in die Maschen zu befördern.

Gut für den MSV, dass die Duisburgerinnen bereits 180 Sekunden später die passende Antwort fanden. Sara Jacek passte auf Selina Magoli, die postwendend von der Strafraumgrenze mit ihrem ersten Saisontor zum Ausgleich traf. Danach taten sich die Gäste erstmal schwer den zweiten Treffer nachzulegen, weil Zuspiele teilweise beim Gegner hängen blieben, oder man Pech im Anschluss hatte, wie z.B. Toni Halverkamps, die in der 25. Minute mit einem Distanzschuss nur das Aluminium traf.

Hammer-Time - Toni Halverkamps (MSV) traf aus 30 MeternNach einer guten halben Stunde scheiterte Michelle Sinz zunächst an DJK-Keeperin Luca Paolina Budde, sezte aber wenig später Leonie Jäger in Szene, die die Zebras mit 2:1 in Führung brachte. Kurz vor der Halbzeitpause konnte die Passgeberin nach präzisem Zuspiel von Patrice Plassmann auf 3:1 erhöhen und auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste zunächst am Drücker. Für die Entscheidung sorgten die MSV-Mädels mit dem 4:1 in der 47. Minute. Michelle Sinz hatte einen Vorstoß über links eingeleitet, passte ins Zentrum auf Inga Dombrowski, die auf Leonie Jäger weiterleitete, die daraufhin das Spielgerät im Tor versenkte. Doch

die MSV-Kickerinnnen konnten nicht nur filigran. Nach 51 Minuten holte Toni Halverkamps einen 30 Meter-Hammer aus der Werkzeugkiste und beförderte das Leder an den linken Innenpfosten, von wo es zum 5:1 ins Netz sprang. Wenig später ging Emma Busch für Carolin Harti zwischen die Pfosten, bevor Michelle Sinz mit einer Einzelaktion das 6:1 markierte. Die folgenden personellen Wechsel bzw. taktischen Umstellungen taten dem Spielfluss der Gäste allerdings nicht sehr gut, so dass es in der Folge zu Zuordnungsfehlern kam und die DJK Angreiferinnen mehrfach frei vor MSV-Keeperin Emma Busch auftauchten. Zwei dieser Möglichkeiten nutzten die Gastgeberinnen, um ihrerseits zwei Tore zu erzielen, während Michelle Sinz nach Zuspiel von Sara Jacek immerhin noch Treffer Nummer sieben markieren konnte.

Sonntagsarbeit - Die Defensive hatte gegen Ende des Spiels einiges zu tunAm kommenden Sonntag Vormittag ist mit dem SC Union Nettetal ein vermeintlich einfacher Gegner an der Mündelheimer Straße zu Gast, der in dieser Saison leider noch ohne Punkt ist. Doch erwies sich der Sportclub vom Niederrhein in den bisherigen Aufeinandertreffen stets als unangenehmer Gegner, gegen den die Zebras nie mehr als drei Tore schießen konnten.

Kader MSV Duisburg: Harti(60. Busch), Plassmann, Öner(62. Boyraz), Kalde(41.Schwind), Magoli, Eisenblätter, Halverkamps, Dombrowski, Jäger(70. Irevül), Jacek, Sinz

Tore: 1:0(4.), 1:1 Magoli(7.),  1:2 Jäger(33.), 1:3 Sinz(39.), 1:4 Jäger(47.), 1:5 Halverkamps(51.), 1:6 Sinz(58.), 2:6 (64.), 2:7 Sinz(73.), 3:7 (76.)

Wechselspielchen - Emma Busch kommt für Caro Harti zwischen die PfostenGelbe Karten: - / -

Zuschauer: 30

Facts:

Auswärtsmacht: Mit 16 Punkten sind die MSV-Mädchen auf des Gegners Platz in dieser Saison das bislang erfolgreichste Auswärtsteam.

Standardergebnis: Wenn die B-Juniorinnen Teams des MSV Duisburg und des SC Union Nettetal in Pflichtspielen aufeinander treffen, gingen diese Spiele in der vergangenheit mit dem gleichen Ergebnis aus. Sowohl in den beiden Begegnungen der U17 Niederrheinliga- Qualifikationsrunde 2015 wie auch im Hinspiel der Saison 2015/16 siegten die Zebras immer mit 3:0

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 17. Spieltags der B-Juniorinnen Niederrheinliga.(Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

  • Sonntag 17.04.2016, 11.00 Uhr: U17 Niederrheinliga, 18. Spieltag, MSV Duisburg - SC Union Nettetal
    (Austragungsort: Vereinsanlage Mündelheimer Straße 123-125, 47259 Duisburg)

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>

 

pics/msv/2016/2016_04_10_MSV_U16News_004_1280.jpg