Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U16: Nur 8 Sekunden - Sara´s Blitztor stellt die Weichen auf Sieg

Für Jockel - Die U16 Mädels schwören sich vor dem Spiel in Kempen aufeinander ein. In der Mitte des Spielerkreises ein Foto des verstorbenen TorwarttrainersKempen/Duisburg (rd/mm) - Mit einem souveränen 8:0 (6:0) Auswärtssieg bei der DJK Thomasstadt Kempen haben sich die BII-Juniorinnen des MSV Duisburg am 15. Spieltag der U17 Niederrheinliga eine Woche nach der unglücklichen 1:1 Punkteteilung gegen den GSV Moers mehr als eindrucksvoll zurückgemeldet und damit den Kampf um den dritten Tabellenplatz wieder aufgenommen.

Für die DJK, die die Punkte aus dem Hinspiel nach einem Einspruch am Grünen Tisch zugesprochen bekommen hatte, war die Messe bereits nach sieben Minuten gelesen, nachdem Sara Jacek und Michelle Sinz zu Beginn ein Feuerwerk abgebrannt und ihr Team zu diesem frühen Zeitpunkt mit 3:0 in Front gebracht hatten.

Absolut rekordverdächtig war dabei der Führungstreffer der Zebras, für den Sara Jacek gerade einmal 8 Sekunden brauchte.

Keine Zeit zu verlieren - Sara Jacek traf nach 8 Sekunden zur Duisburger FührungD-Junioren Kreisklasse, 20. Spieltag, DJK MSV Duisburg 0:6 (0:8)

Entschlossen wirkten die U16-Zebras vor der Auswärtspartie beim Tabellennachbarn DJK Thomasstadt Kempen und das hatte gleich mehrere Gründe. Einerseits grollte man noch aufgrund der aberkannten drei Punkte aus dem Hinspiel und zweitens wollte man sich für die unkonzentrierte Leistung aus der Vorwoche rehabilitieren, als man auf eigener Anlage nur zu einem enttäuschenden 1:1 Unentschieden gegen den schwach auftretenden GSV Moers 1910 gekommen war. Hauptansporn bei den Zebramädels war allerdings der erste Todestag des ehemaligen Jugendtorwarttrainers und Freundes Joachim "Jockel" Weinkath.

Bereits vor einem Jahr hatten das damalige U16 Team unmittelbar nach dem Tod des Torwarttrainers Geschichte geschrieben, als sie die Partie in der Leistungsklasse gegen die SVG Neuss-Weissenberg nach einer (verständlicherweise) unkonzentrierten ersten Spielhälfte und einem 0:2 Pausenrückstand nach der Halbzeit noch in einen 6:2 Sieg drehten. Auch in Kempen sollte eine denkwürdige Partie folgen, vor der sich die MSV-Mädchen im Spielerkreis zusammen mit einem Foto von "Jockel" nochmal aufeinander einschworen.

Die Gastgeberinnen, die Anstoß hatten, wurden direkt unter Druck gesetzt, leisteten sich einen fatalen Abspielfehler, so dass Sara Jacek das Kunststück fertigbrachte, das Spielgerät nach geschlagenen acht Sekunden zum 1:0 für den MSV im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Dies sollte dann auch nur ein kleiner Vorgeschmack dessen sein, was über die DJK-Mädchen in der folgenden Viertelstunde hereinbrechen sollte. Nach dem 1:0 hatte sich der Minutenzeiger gerade zweimal um die eigene Achse gedreht, da rappelte es bereits ein weiteres Mal im Kempener Karton.

Und hoch das Bein - Gefährliches Spiel gegen Jil Thienel(MSV)Sara Jacek hatte das Leder nach einem Ballgewinn erhalten zog unaufhaltsam zum Tor und markierte aus acht Metern das 2:0. Wenig später hatte sich Michelle Sinz auf der linken Außenbahn durchgesetzt, drei Abwehrspielerinnen umspielt, um das Spielgerät flach zum 3:0 im langen Eck zu versenken. Dieselbe Spielerin war es, die nach zwölf Minuten einen nicht konsequent geklärten Ball aufnahm, sich mit einer Körpertäuschung zweier Gegenspielerinnen entledigte und zum 4:0 traf.

Es war gerade einmal eine Viertelstunde gespielt, als die von den Gastgeberinenn mit fairen Mitteln nicht zu stoppende Michelle Sinz einen Foulselfmeter zum 5:0 verwandelte, was insofern erwähnenswert ist, als dass es sich bei der DJK Thomasstadt Kempen nicht unbedingt um Kanonenfutter handelte, sondern um ein Team, dass im Saisonverlauf (z.B. beim 2:2 beim 1. FC Mönchengladbach) schon starke Vorstellungen abgeliefert hatte. Auch gegen die Zebras zeigten die Gastgeberinnen gute Ansätze, liefen aber spätestens im Mittelfeld gegen eine "schwarze Wand", die an diesem Tag im Gegensatz zur Vorwoche einfach nicht gewillt war, Geschenke zu verteilen.

Ronja in Aktion - Ronja Jordan(MSV) kam in Kempen von Anfang an zu ZugUnd wenn die DJK dann wirklich mal ernsthaft vor dem MSV-Gehäuse auftauchte, dann war da ja auch noch Keeperin Carolin Harti, die in der 39. Minute einen strammen Schuss mit der linken Faust entschärfen konnte. Auf Duisburger Seite wurde gearbeitet, bis die Socken qualmten und auch wenn es die MSV-Mädels nach der Glanzvorstellung der ersten Halbzeit im zweiten Durchgang eher "behaglich" angehen ließen, war die Vorstellung schon sehr beeindruckend.

Letztenendes zählte an diesem Tag weniger das Ergebnis, das durch weitere Tore von Sara Jacek und "Kopfballungeheuer" Inga Dombrowski nach einer Ecke noch auf 8:0 erhöht wurde, sondern die Tatsache, dass die U16-Zebras ohne Zweifel in der Lage sind, genauso begeisternden wie auch erfolgreichen Fußball zu spielen. Das dürfte am Sonntag sicherlich vielen gefallen haben, egal aus welcher Perspektive sie sich diese Begegnung angeschaut haben.

Vor der knapp dreiwöchigen Osterpause steht für die BII-Juniorinnen am nächsten Sonntag nun noch das Heimspiel gegen den FSC Mönchengladbach an und hier sind erfahrungsgemäß sehr viele Tore zu erwarten. Einerseits hat der Traditionsverein vom linken Niederrhein sicherlich das mit 39 Toren treffsichere Sturmduo Dominika Dembska/Lidia Nduka im Gepäck, andererseits besitzt der FSC mit bislang 64 Gegentreffern aber auch die anfälligste Defensive, was die derzeit torhungrigen MSV Stürmerinnen sicherlich gerne lesen.

Kader MSV Duisburg: Harti(41. Busch), Jordan(63. Öner), Halverkamps, Thienel(63. Koizumi), Dannehl, Eisenblätter(41. Kalde), Jäger, Plaßmann, Dombrowski, Sinz, Jacek

Tore: 0:1 Jacek(1.), 0:2 Jacek(3.), 0:3 Sinz(7.), 0:4 Sinz(12.), 0:5 Sinz(15./FE), 0:6 Jacek(26.), 0:7 Jacek(70.), 0:8 Dombrowski(79.)

Hielt ihren Kasten dicht - Emma Busch hielt in der zweiten Halbzeit ihren Arbeitsplatz sauberGelbe Karten: - / -

Zuschauer: 30

Facts:

  • Blitzstart - Das Tor zum 1:0 gegen die DJK Thomasstadt Kempen durch Sarah Jacek war definitiv das schnellste Pflichtspieltor in der Historie der MSV-Frauen/Mädchenabteilung. Die bisherige Rekordhalterin Jalila Benahmed benötigte am 24.06.2014 bei derBegegnung der U17 Regionalliga West gegen Alemannia Aachen (4:1) immerhin 18 Sekunden.
  • Auswärts top - Der 8:0 Erfolg in Kempen bescherte den U16-Zebras augenblicklich Platz eins in der Auswärtstabelle der B-Juniorinnen Niederrheinliga.

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle des 15. Spieltags der B-Juniorinnen Niederrheinliga(Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Mittwoch 16.03.2016, 18:00 Uhr: U15 Nachwuchscup, MSV Duisburg - SGS Essen
(Austragungsort: Vereinsgelände Mündelheimer Str. 123-125)

Sonntag 20.03.2016, 12:00 Uhr: U15 Nachwuchscup, 1. FC Köln - MSV Duisburg
(Austragungsort: SV Lövenich, Neue Sandkaul, 50859 Köln)

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>