Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U15: Prosa und Paraden - Jette hat viel zu erzählen

Viel zu erzählen - MSV-Torwarttalent Jette Barlag lebt für Prosa und ParadenDuisburg (mm) -  Auf dem Platz stellt Jette Barlag bei Freistößen die Mauer, oder rückt ihre Abwehrformation lautstark zurecht.

Aber auch abseits des Fußballplatzes hat die vor gut vier Wochen 13 Jahre alt gewordene MSV-Keeperin einiges mitzuteilen, was über Spielsysteme, Viererkette und Abseitsfalle hinausgeht.

Jette schreibt Gedichte, musiziert und trägt auf diese Weise ihre Meinung sowie ihre Gedanken nach außen. Grund für den WDR, hier mal eine Homestory über die Zebra-Keeperin zu drehen.

U15: Prosa und Paraden - Jette hat viel zu erzählen
Starke Premiere - MSV-Keeperin Jette hatte bei ihrer Pflichtspielpremiere einen starken AuftrittDass sich in der heutigen Gesellschaft Fußballer und Lyriker so nahe sind, wie Nord- und Südpol, das bekommt man als Fernsehzuschuer nahezu an jedem Wochenende quasi "backfrisch" in den diversen Medien auf´s Brot geschmiert.
Berühmte Fußballerzitate wie "Mailand, oder Madrid, Hauptsache Italien" von Olaf Thon, über Podolskis "Jetzt müssen wir die Köpfe hochkrempeln" bis hin zu Bruno Labbadia´s lengendärer Äußerung "Das wird alles von den Medien hochsterilisiert" sind nur einige von vielen skurrioen Beispielen, die nahelegen, dass sie rar gesät sind, die Freigeister im Deutschen Fußball.

Ein erfrischendes Gegenbeispiel ist da Jette Barlag, seit dieser Saison Torhüterin des MSV Duisburg. Die Dreizehnjährige, die seit Kindesbeinen auf dem Fußballplatz steht und in dieser Spielzeit bereits sowohl für die D-Juniorinnen (z.B. im Niederrheinpokal) wie auch für die U15 Mädchen der Zebras zum Einsatz kam, schreibt in ihrer Freizeit Gedichte und das sogar zweisprachig, was in diesem Alter sicherlich nicht alltäglich ist.

Aus diesem Grunde bekam Jette unlängst besucht von den Kollegen des Westdeutschen Rundfunks, die für die Lokalzeit Duisburg eine sehr interessante Homestory über die talentierte Torhüterin drehten. 

Schaut doch mal rein:  https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-fussball-und-lyrik-zwei-starke-hobbys-100.html (Quelle: wdr.de)