Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U15: Jungzebras mit Raketenstart bei Trofeo Mediterranéo

Jubelzebras - Der MSV hatte am ersten Turniertag allen grund zum feiernArenys de Munt/Calella (mm) - Einen Start nach Maß erwischten die C-Juniorinnen des MSV Duisburg bei der Trofeo Mediterráneo 2015.

Während die Jungzebras in der ersten Partie gegen den hessischen Kreisligisten DJK Bad Homburg mit 9:0 (4:0) die Oberhand behielten, dominierten die MSV-Mädels auch die zweite Begegnung des Tages gegen den jahrgangsjüngeren Nachwuchs des U17 Bundesligisten TuS Issel und gewannen das Spiel mit sage und schreibe 8:1 (5:0).

Ebenfalls für eine positive Überraschung sorgte in der Vorrundengruppe A die Zweitvertretung der MSG Bad Vilbel, die ebenso wie die Duisburgerinnen ihr beiden Partien gewannen, so dass es morgen Abend um 20.40 Uhr in Mataro Rocafonda zwischen den beiden Teams aller Voraussicht nach zu einem direkten Endspiel um den Gruppensieg in Gruppe A kommen wird.

Vorrundengruppe A, Spiel 1, DJK Bad Homburg - MSV Duisburg 0:9 (0:4)

Auf und davon- Wieder einmalist Leonie Jäger(MSV) ihrer Gegenspielerin entwischtIn der ersten Partie begannen die Zebras zunächst sehr nervös und mit einigen unpräzisen Pässen, bevor Michelle Sinz in der 4. Minute einen langen Diagonalpass von Edina Habibovic aufnehmen und von der linken Strafraumgrenze zum 1:0 für den MSV im Tor versenken konnte.

Zwei Zeigerumdrehungen später fasste sich Toni Halverkamps nach einem abgewehrten Eckball aus 20 Metern zentraler Position ein Herz und feuerte ein Geschoss in Richtung DJK Tor, dass rechts zum 2:0 einschlug. Jede Menge Schlitzohrigkeit bewies Naomi Gottschling in der 9. Minute, die von links in den Strafraum eindrang, schräg auf die eine Flanke erwartende Homburger Torfrau zusteuerte und den Ball zu deren Überraschung direkt zum 3:0 ins lange Eck zirkelte.

Den Halbzeitstand von 4:0 besorgte Sara Jacek nach einem Pass in leicht abseitsverdächtiger Position mit einer feinen Einzelleistung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Zebra-Mädels äußerst flott aus den Startlöchern. Leonie Jäger flitzte die Außenlinie entlang und gab das Leder nach links auf den zweiten Pfosten, wo Pary Arbab-Zadeh heranrauschte und nach gespielten 55 Sekunden das 5:0 markierte.

Schotten dicht - Gegen die MSV Abwehrkette um Gina grund war am heutigen Tag (fast) kein DurchkommenReaktionsschnell gab sich die kurz zuvor ins Spiel gekommene Offensivspielerin auch 60 Sekunden später. Als dem MSV nach einem falschen Einwurf des Gegners der Ball zugesprochen wurde, wurde Pary Arbab-Zadeh im Sturmzentrum steil geschickt, ließ die Keeperin aussteigen und machte so das halbe Dutzend voll.

Nach dem 7:0 durch Naomi Gottschling konnten die Zuschauer fünf Minuten vor dem Ende noch einen wahren Kunstschuss von Leonie Jäger bewundern, die es fertigbrachte,das Spielgerät in Höhe des Sechzehnmeterraumes wenige Zentimeter vor dem Überschreiten der Torauslinie in einem extrem spitzen Winkel vorbei an Freund, Feind und der DJK Keeperin zum Tor des Tages ins lange Eck zu versenken.

Dem relativ einseitigen Treiben machte dann erneut Pary Arbab-Zadeh ein Ende, die nach einer Ecke für den 9:0 Endstand sorgte.

Glückwunsch! Leonie Jäger darf sich nach ihrem Kunstschuss zum 7:0 feiern lassenKader MSV Duisburg: Harti, Schwind, Halverkamps(32. Magoli), Grund, Sinz(21. Thienel), Dombrowski, Eisenblätter, Habibovic(32. Jordan), Jäger, Jacek(21. Arbab-Zadeh)

Tore: 0:1 Sinz(4.), 0:2 Halverkamps(6.), 0:3 Gottschling(9.), 0:4 Jacek(18.), 0:5 Arbab-Zadeh(26.), 0:6 Arbab-Zadeh(26.), 0:7 Gottschling(32.), 0:8 Jäger(35.), 0:9 Arbab-Zadeh(38.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer:
60

Vorrundengruppe A, Spiel 2, MSV Duisburg - TuS Issel 8:1 (5:0)

Während das direkte Duell zwischen dem TuS Issel und dem MSV Duisburg in der B-Juniorinnen Bundesliga erst am18.04. ansteht, wartete man im Camp Muncipal D´ Esports in Arenys de Munt mit Spannung auf den Vergleich der jahrgangsjüngeren C-Juniorinnen.

Flagge zeigen - Kunterbunte Flaggenparade beim MSV "Auswärtsspiel" in KatalonienÜberraschenderweise kassierten die Kickerinnen von der Mosel bereits vor diesem Aufeinandertreffen gegen die MSG Bad Vilbel II eine schmerzhafte Niederlage, so dass sie in der Begegnung mit dem MSV bereits unter Druck standen.

Davon ließen sich die Zebra-Mädchen aber nicht beeindrucken, suchten den Weg in Richtung TuS Tor und konnten in der 5. Minute durch einen Kopfball von Naomi Gottschling ihre erste Chance verzeichnen. Keine 60 Sekunden später wurde Sara Jacek perfekt mit einem Pass in die Abwehrschnittstelle bedient, entledigte sich 3 Gegenspielerinnen und verwandelte eiskalt zum 1:0 für den MSV.

Der TuS konnte sich in der Folge etwas befreien, kam aber niemals gefährlich in Tornähe, so dass hier erstmal keine Gefahr drohte. Ganz anders die Duisburgerinnen, bei denen sich in der 13. Minute Edina Habibovic mit einer feinen Einzelleistung durch das Isseler Mittelfeld kämpfte und trotz Bedrängnis durch drei Abwehrspielerinnen zum Abschluss kam.

Das Leder klatschte wuchtig gegen die Querlatte und landete in Strafraumhöhe vor den Füßen von Sara Jacek, die dieses Geschenk gerne annahm und cool zum 2:0 einnetzte. Vier Minuten später dann der dritte Teil der Sara-Jacek-Trilogie,in dem sie schön von Michelle Sinz in Szene gesetzt wurde, sich gegen zwei TuS Verteidigerinnen behauptete und aus 10 Metern mit einem strammen Schuss das 3:0 und damit einen lupenreinen Hattrick perfekt machte.

Die vierfache Sara - Sara Jacek traf gegen den TuS Issel gleich viermal für die ZebrasDie MSV-Mädels hatten nun richtig Spaß am Fußball und das sah man auch auf dem Platz. Es wurde schön kombiniert und fast hätte sich Sara Jacek in der 20. Minute zum vierten Mal als Torschützin feiern lassen können, doch die TuS Keeperin konnte ihren Schuss gerade noch parieren.

Allerdings kullerte das Leder im Anschluss Inga Dombrowski vor die Füße,die blitzschnell reagierte und das 4:0 markierte. Wenige Sekunden nach dem folgenden Anstoß für den TuS Issel eroberte sich Leonie Jäger das Leder, lief auf der linken Seite bis zur Torauslinie durch und fand mit der anschließenden Flanke (wen wohl?) natürlich Sara Jacek, die mit dem 5:0 zur Stelle war.

Nach dem Seitenwechsel probierte es Inga Dombrowski mit einem Schussversuch aus 15 Metern halbrechter Position und hatte Glück, dass die Torfrau des TuS Issel den nicht unbedingt stramm geschossenen Ball durch die Arme gleiten ließ. Dem nicht genug legte die wendige Mittelfeldspielerin 2 Minuten später nach Vorarbeit von Leonie Jäger nach und versenkte die Flanke zum 7:0 im gegnerischen Gehäuse.

Die "Feierlichkeiten" anlässlich dieses Treffers dauerten allerdings etwas zu lange, den wenige Sekunden später war die MSV-Abwehr für einen Moment unaufmerksam, so dass der TuS Issel per Alleingang und der im Grunde einzigen richtigen Tormöglichkeit auf 7:1 verkürzte.

Kleine Zebras groß - Michelle Sinz und Leonie Jäger feiern den 8:1 Erfolg gegen den TuS IsselDas wiederum wollten die Zebra-Mädels nicht auf sich sitzen lassen und sorgten durch Leonie Jäger nach Vorarbeit von Edina Habibovic für den 8:1 Endstand. Auch das Trainerteam um Kurt Hauer und Sascha Beck war mit der gezeigten Leistung zufrieden, so dass die an diesem Tag so erfolgreiche Zebraherde nach der Rückkehr ins Hotel den bei 22 Grad sehr sonnigen Tag zur Entspannung am Hotelpool verbringen durfte.

In der Tat darf die heute gezeigte Leistung Selbstvertrauen für die letzten beiden morgen anstehenden Vorrundenspiele geben, wobei man sich nun nicht auf den Lorbeeren ausruhen darf. Das Halbfinale ist jedenfalls fest im Blick und um dieses erste Etappenziel zu erreichen, müssen die Zebramädels am morgigen Dienstag Abend noch jeweils 2 x 40 Minuten Vollgas geben.

Kader MSV Duisburg: Gutke, Schwind, Halverkamps, Grund, Gottschling(17. Magoli), Sinz, Dombrowski, Eisenblätter(29. Thienel), Habibovic, Jäger(31. Jordan), Jacek(21. Arbab-Zadeh)

Tore: 1:0 Jacek(6.), 2:0 Jacek(13.), 3:0 Jacek(17.), 4:0 Dombrowski(20.), 5:0 Jacek(20.), 6:0 Dombrowski(22.), 7:0 Dombrowski(24.), 7:1 (25.), 8:1 Jäger(28.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 80

MSV Torschützinnen nach Spieltag 1: Jacex(5), Arbab-Zadeh, Dombrowski(je3), Jäger, Gottschling (je2), Sinz, Halverkamps(je 1)

Es stehen im Spielort Mataro Rocafonda die folgenden Begegnungen an:
Mittwoch, 31.03.15, 19.00 Uhr, MSV Duisburg - IK Skovbakken
Mittwoch, 31.03.15, 20.40 Uhr, MSG Bad Vilbel II - MSV Duisburg


Eine Übersicht über den kompletten Spielplan der 26. Trofeo Mediterranéo steht hier zur Verfügung