Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: Versöhnlicher Abschluss bei FVN-Futsal-Endrunde

Remscheid/Duisburg (ml/mm) - Mit dem vierten Platz bei der FVN-Futsal-Endrunde in Remscheid haben die D-Juniorinnen des MSV Duisburg einen versöhnlichen Abschluss der aktuellen Hallensaison vollzogen und können sich ab sofort wieder auf das Geschehen unter freiem Himmel konzentrieren.

Beim Turnier der 16 Teams die es zur Endrunde nach Remscheid geschafft haben, holten die Mini-Zebras mit etwas Glück den Gruppensieg und schalteten in einem Viertelfinal-Krimi Grün-Weiß Lankern aus, bevor es in der Vorschlussrunde ein 0:1 gegen die SGS Essen gab.

Verdienter Turniersieger wurden die Mädels des 1. FC Mönchengladbach, die im kompletten Wettbewerb ohne Gegentor aus dem Spiel heraus blieben.

D-Juniorinnen FVN-Futsal-Endrunde 2020
In einer umkämpften Vorrunde behielten die Duisburgerinnen zunächst gegen den Hastener TV mit 2:0 die Oberhand, bevor man sich sowohl vom SV Arminia Kapellen-Hamb (1:1) wie auch vom SV Bayer Wuppertal (0:0) ohne Sieger trennte.

Damit gingen die Mini-Zebras nach der Vorrunde ganz knapp als Gruppensieger durch´s Ziel und vermieden dadurch ein Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Mönchengladbach. Kurios bei diesem in zwei Hallen ausgetragenen Wettbewerb war allerdings, dass in der einen Halle über eine Spielzeit von zwölf und in der anderen Halle über 15 Minuten gespielt wurde.
Warum auch immer, kann man auf jeden Fall mal machen ;-)

In einem umkämpften Viertelfinale gegen GW Lankern, bei dem der MSV kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit noch den 1:1-Ausgleichstreffer erzielen konnte, fiel die Entscheidung erst im Siebenmeterschießen. MSV-Torfrau Zelal hielt klasse, und da die Lohmann-Truppe zwei von drei Siebenmetern verwandeln konnte, landete sie im ersten Halbfinale. Der Gegner war dann die SGS Essen. Es war das erwartete hart umkämpfte Spiel, in dem Essen mehr Spielanteile hatte und die Zebras überwiegend verteidigen mussten.

Elf Minuten kämpften die Mädels richtig gut und hielten dagegen, doch in der zwölften Minute gab dann der Schiedsrichter nach einem harten, aber normalen Zweikampf ein Freistoß gegen den MSV. Dieses war bereits das vierte Foul der Zebras, was nach den Futsal-Regeln einen Strafstoß bedeutete, den dann Essen verwandelte und damit ins Finale einzog.
MSV-Coach Micha dazu: "Grundsätzlich geht der Strafstoß nach dem vierten Foul in Odnung, allerdings konnten alle in der Halle sehen, das es kein Foul war.
Schade, denn die Zebras hätten hier ein Siebenmeterschießen verdient gehabt!"


Im Spiel um Platz 3 gegen Grefrath hatten die Zebras dann mit dem Turnier abgeschlossen und konnten die Leistung gegen Essen nicht wiederholen. Alles in allem haben die Zebras für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt, sowie einen tollen 4. Platz erreicht und erkämpft. Natürlich wäre vielleicht auch mehr dringewesen, doch man sollte nicht verkennen, dass auch Platz vier bei einem überregionalen Auswahl-Turnier ein Erfolg ist.

Die nächsten Termine: