U13: Mini-Zebras hoppeln ins Pokalendspiel - Starker Start in neue Kreisliga-Runde

Duisburg/Mülheim (ml/mm) - Drei Erfolge konnten die D-Juniorinnen des MSV Duisburg in der abgelaufenen Sportwoche für sich verbuchen.

Zunächst besiegte man in der ersten Partie der weiblichen U13 Kreisklasse den GSV Moers 1910 mit 10:0 (5:0), bevor man am darauffolgenden Donnerstag mit einem 6:0 (5:0) Erfolg gegen die TS Rahm 06 wie bereits die älteren U15 & U17 Zebra-Jahrgänge den Einzug ins Pokalfinale des Kreises 9 vollziehen konnte.

48 Stunden nach dem Pokalerfolg stellte der SV Heißen die Mini-Zebras am 8. Spieltag der D-Juniorinnen Kreisklasse beim 6:0 (1:0) nur im ersten Durchgang vor größere Herausforderungen, bevor ein Viererpack von Okko sowie weitere Treffer von Schlotti und Pavlo alles klarmachte.

D-Juniorinnen Kreisklasse, 7. Spieltag MSV Duisburg - GSV Moers 1910 10:0 (5:0)
Ein richtig dickes Fell brauchten die jüngsten Nachwuchskickerinnen des MSV Duisburg in den bisherigen Spielen in der männlichen D-Junioren Kreisklasse. Über 50 Mal schlug es in den bisher absolvierten sechs Meisterschaftspartien hinter der tapferen Zebra-Keeperin Zelal ein, was für die Teamleitung Grund war, die Reißleine zu ziehen und die talentierten, aber noch sehr jungen Zebra-Kickerinnen in der gleichaltrigen Mädchenliga anzumelden.

Natürlich hat dies ein Für als auch ein Wider und entspricht nicht hundertprozentig dem Leistungsgedanken, bei dem sich junge Fußballerinnen im Vergleich mit den Altersgenossen die nötige Robustheit holen und auch das entsprechende Zweikampfverhalten lernen. Im aktuellen Fall war aufgrund des sehr jungen Altersschnitts -im Grunde stand jede Woche fast eine U12 Auswahl auf dem Feld- die Herausforderung zu groß. Da aber dieser Altersklasse der Spaß am Spiel ein wichtiger Faktor für die Fußballkinder ist, kann man die Entscheidung mehr als nachvollziehen.

Als erste Aufgabe wartete der Nachwuchs des GSV Moers 1910 auf die Duisburgerinnen. Der MSV kam gut in die Partie und ging in der siebten Minute durch den ersten Saisontreffer von Sina mit 1:0 in Führung. Die Gäste hatten wenig später den Ausgleich auf dem Fuß, doch Zebra-Keeperin Zelal verhinderte das durch eine starke Fußparade. Auf den zweiten Treffer für den MSV mussten die Anhänger gute 20 Minuten warten, bevor Damla auf Vorlage von Schlotti ins Schwarze traf, doch dann hatten sich die Zebras allmählich warmgeschossen.

Damla und erneut Schlotti schraubten das Resultat auf 4:0, bevor Letztgenannte kurz vor dem Pausentee mit einem Sonntagsschuss am Samstag aus über 20 Metern das 5:0 Halbzeitergebnis herstellte. Nach dem Seitenwechsel schlug dann die Stunde der zum Beginn des zweiten Durchgangs eingewechselten Mila. Binnen sieben Minuten legte sie einen Viererpack auf´s grüne Parkett, der nur von einem zwischenzeitlichen Treffer zum 7:0 von Schlotti "gestört" wurde. In der verbleibenden Spielzeit kamen die Gäste noch zu einigen Möglichkeiten, doch MSV-Torfrau Zelal hielt ihren Kasten mit mehreren tollen Aktionen blitzeblank, so dass man ihr nach Spielende zum ersten "Shutout" der Saison gratulieren konnte.

Tore: 1:0 Sina(5.), 2:0 Damla(19.), 3:0 Schlotti(24.), 4:0 Damla(26.), 5:0 Schlotti(28.), 6:0 Pavlo(40.), 7:0 Schlotti(43.), 8:0 Pavlo(44.), 9:0 Pavlo(44.), 10:0 Pavlo(47.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 40


D-Juniorinnen Kreispokal Halbfinale, MSV Duisburg - TS Rahm 06 6:0 (5:0)
Nach den erfolgreichen Pokalauftritten der MSV U15 und U17-Juniorinnen ging es am vergangenen Donnerstag auch für die U13-Kickerinnen des MSV um den Einzug ins Pokalendspiel des Kreises 9. Als Gegner trat der Nachwuchs der Turnerschaft Rahm 06 an der Mündelheimer Straße an, dessen B-Juniorinnen dem MSV bereits in der Vorwoche heftige Gegenwehr geleistet hatten. In diesem Fall legten die Mini-Zebras allerdings los wie die Buchholzer Feuerwehr und konnten sich in den ersten neun Minuten eine komfortable 3:0 Führung herausarbeiten.

Damla kam quasi mit dem ersten Schuss zum Torerfolg und legte fünf Minuten später für Okko auf, die auf 2:0 erhöhte. Zwei Zeigerumdrehungen später wurde Damla erneut nicht richtig angegriffen und sorgte mit einem strammen Schuss für den dritten Treffer des Tages. Weiter rollte der Zebra-Express im D-Zug Tempo auf das Tor der Turnerschaft zu, so dass Okko nach elf Minuten auf Zuspiel von Pia zum 4:0 vollstrecken konnte. Nach 19 Minuten schlug die Vorbereiterin denn selber zu, so dass beim Stand von 5:0 die Seiten gewechselt wurden.

Im zweiten Spielabschnitt waren die Zebras nicht mehr ganz so druckvoll, wobei auch die Rahmer Torfrau das ihrige tat und die eine oder andere Möglichkeit des MSV vereitelte. So gelang dann noch Jule acht Minuten vor dem Ende das 6:0, was dann letztendlich auch der Endstand sein sollte. Somit kommt es im U13 Kreispokal-Finale zum x-ten Duell der beiden regionalen Topteams vom SuS 09 Dinslaken und dem MSV, wobei sich auch der TS Rahm 06 noch die Möglichkeit bietet, mit einem Sieg im kleinen Finale über den TSV Heimaterde die Qualifikation zur Teilnahme am U13 Niederrheinpokal zu schaffen.

Tore: 1:0 Damla(1.), 2:0 Damla(6.), 3:0 Damla(8.), 4:0 Damla(11.), 5:0 Pia(19.), 6:0 Jule(52.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 30

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse des D-Juniorinnen-Kreispokals (Quelle: fussball.de)


D-Juniorinnen Kreisklasse, 8. Spieltag SV Heißen - MSV Duisburg 0:6 (0:1)
Zum Abschluss der ereignisreichen Sportwoche stand für die jüngsten Nachwuchskickerinnen des MSV die Auswärtspartie beim SV Heißen im Rahmen des 8. Spieltags der D-Juniorinnen Kreisklasse an und wie schon im Pokal-Viertelfinale war es auch diesmal vom Rand der Begegnung aus ein hitziges Gefecht.

In der ersten Halbzeit fanden die Mini-Zebras nicht richtig ins Spiel und konnten ihre Spielzüge nicht optimal nutzen, so dass recht unglücklich gespielt wurde.
Kurz vor der Halbzeit konnte Okko durch Vorlage von Schlotti dann das 1:0 erzielen. In der Halbzeitpause stellte Trainer Micha Lohmann die Mannschaft neu ein und veränderte ein paar Positionen. Durch die Positionsänderung fand die Lohmann Elf endlich zu ihrem Spiel und ging mit Tempo immer wieder in Richtung des Heissener Tor’s vor.

Schlotti legte in Folge 3x mal für Okko auf, die auch vollendete! Anschließend kröhnte Schlotti ihr gutes Spiel mit dem 5:0 selber. Zum Ende des Spieles konnte Pavlo dann noch zum 6:0 Endstand erhöhen!
Fazit des Trainers zum Auftritt seiner Mädels:
"Mit der ersten Halbzeit war ich sehr unzufrieden. Keine Konzentration und Umsetzung der Vorgaben im Spielaufbau. In der zweiten Halbzeit war zwischenzeitlich zu sehen, was die Mini-Zebras eigentlich können.Wir müssen jetzt daran arbeiten, das wir das nahezu 60min spielen können!"

Für alle drei Partien zusammengefasst lässt sich sdagen, dass auf dem Platz sichtbar ist, dass die Mädels mit Spaß bei der Sache sind und direkt mehrere Akteurinnen in der Lage sind, einer Partie mit ihrer Leistung den Stempel aufzusetzen.

Tore: 0:1 Okko(24.), 0:2 Okko(34.), 0:3 Okko(42.), 0:4 Okko(47.), 0:5 Schlotti(49.), 0:6 Pavlo(24.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 30

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die aktuelle Tabelle der D-Juniorinnen-Kreisklasse (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Ebenfalls interessant

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite