Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: Schlotti erlöst Mini-Zebras in Heißen

Auf sie ist verlass - Duisburg (mm/ml) - Durch einen knappen 2:1 (1:1, 0:1) Sieg nach Verlängerung beim SV Heißen ist den D-Juniorinnen des MSV Duisburg der Sprung ins Halbfinale des U13 Kreispokals gelungen.

Die Zebra-Mädchen mussten zunächst sehr lange einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen, bevor "Schlotti" nach dem Seitenwechsel zunächst den Ausgleich und in der sechsten Minute der Verlängerung dann für den entscheidenden Siegtreffer sorgte.

D-Juniorinnen Kreispokal Viertelfinale, SV Heißen Mülheim - MSV Duisburg 1:2 n.V. (1:1, 1:0)
Stark zwischen den Pfosten - MSV-Keeperin Zelal musste nur einmal hinter sich greifenBei nasskalten Bedingungen sahen die Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz an der Hardenbergstraße im ersten Spielabschnitt zunächst eine sehr zerfahrene Partie in der die Mini-Zebras nicht ins Spiel fanden. In der elften Minute bot sich den Gastgeberinnen die erste wirklich gute Gelegenheit in Form eines indirekten Freistoßes, den Heißen auch sogleich zu nutzen wusste und den Treffer zur 1:0 Führung erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause, aus der die Lohmann-Elf mit sehr viel Druck herauskam, das Kommando auf dem Platz übernahm und bereits drei Zeigerumdrehungen später dafür belohnt wurde.

In der 33. Mionute kam Schlotti über links außen und traf zum verdienten 1:1 Ausgleich. Die Gäste blieben nun am Drücker und konnten sogar den vermeintlichen Führungstreffer durch "Okko" erzielen, doch diesem Treffer wurde aufgrund einer vom Spielleiter geahndeten Abseitsstellung der Zebras die Anerkennung verwehrt. In der verbleibenden Spielzeit rückte dann immer öfters die Torfrau des SV Heißen in den Brennpunkt, doch sie machte ihre Sache exzellent und vereitelte diverse Möglichkeiten der MSV-Akteurinnen.

Da also in der regulären Spielzeit kein eindeutiger Sieger gefunden werden konnte, hieß es für Trainer, Spielerinnen und Fans Verlängerung und die sollte es definitiv in sich haben. Die Mini Zebras wollten hier unbedingt schnell die Entscheidung finden und sich nicht auf die Strafstoß-Lotterie verlassen. Nach 66 Minuten kamen die Duisburgerinnen nach einem über die rechte Seite vorgetragenen Angriff wieder in Form von Schlotti zum Abschluss und sie blieb eiskalt und erzielte die 2:1 Führung mit einem Schuss ins lange Eck, die auch nach Ansicht des Schiedsrichters regulär entstanden war.

Auf zum Süd-Derby - Im Pokal-Halbfinale wartet nun die TS Rahm 06Nun gingen die MSV-Mädels offensichtlich etwas zu beschwingt an die Sache, denn Okko wurde quasi direkt im Nachgang des Führungstreffers mit einer 5-minütigen Zeitstrafen belegt. Nicht etwa für ein brutales Foul, absichtliches Handspiel oder sonstiges rüpelhaftes Vergehen, sondern aufgrund der Tatsache, dass sie bei einem Wechsel offensichtlich etwas zu früh das Feld betreten hatte.

Von außen mag eine solche Entscheidung in der Endphase einer engen Pokalpartie etwas seltsam wirken, doch wenn die Zeitstrafe ein Beispiel für eine akribische Arbeitsauffassung des Spielleiters darstellen sollte, dann sollte man es parallel tunlichst vermeiden, diese "penible" Handlungsweise durch die komplett falsche Eintragung der Torschützinnen in den offiziellen Spielbericht selbst zu konterkarieren. Wie dem auch sei, die U13-Kickerinnen stellten sich sämtlichen Hindernissen absolut professionell und zogen in die Vorschlussrunde des Pokalwettbewerbs ein, in der sie Anfang November auf heimischem Geläuf im Süd-Derby auf die Turnerschaft Rahm treffen.

Die Rahmer Mädels kamen an diesem Pokalwochenende übrigens komplett ohne sportliche Aktivitäten aus, da sich der amtierende Titelträger Eintracht Duisburg, der den letzten Pokalsieg mit einigen markigen Sprüchen zelebriert hatte zum Pokalspiel am Reiserpfad einfach gar nicht erst antrat. Sicherlich auch ein Novum in diesem Wettbewerb.

MSV Duisburg: Zelal, Emma, Sina, Hannah, Damla, Jule, Charlotte, Khaoula, Mila

Tore: 1:0 (6.), 1:1 Schlotti(33.), 1:2 Schlotti(66.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 40

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse des D-Juniorinnen Kreispokal Viertelfinals. (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Ebenfalls interessant: