Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: 1:2 gegen Duissern - Da war mehr drin

Zu früh gefreut - Der MSV ging gegen Duissern durch Jule in FührungDuisburg (mm) - Die U13 Mädchen des MSV Duisburg haben am vergangenen Samstag den zweiten Heimsieg der Saison verpasst.

Bei der 1:2 (1:0) Niederlage am 21. Spieltag der D-Junioren Kreisklasse gegen den SV Duissern vergab man nach einer Halbzeitführung im zweiten Durchgang die Möglichkeit, weitere Treffer nachzulegen, bevor sich die genannten Versäumnisse rächten und die Gäste die Partie noch umbogen.

Schade, denn hier wäre wirklich mehr drin gewesen.

D-Junioren Kreisklasse, 21. Spieltag, MSV Duisburg - SV Duissern 1:2 (1:0)
Wie eine Wand - Zebra-Torfrau Emily hielt ihren Kasten in Halbzeit eins sauberGegen den SV Duissern, dem man im Hinspiel in der D-Junioren Kreisklasse noch mit 0:3 unterlegen war, wollten die Mini-Zebras am Samstag mal wieder etwas für ihr Punktekonto tun. Die Partie begann zunächst ausgeglichen mit jeweils einer guten Möglichkeit in den ersten zehn Spielminuten, wobei sich das Geschehen eher in der Hälfte des MSV abspielte. Nach 13 Minuten starteten die Gastgeberinnen einen schnellen Gegenangriff über Laura und Schlotti, die rechts bis zur Torauslinie durchlief und das Leder nach innen schlug. Dort war am langen Pfosten Jule zur rechten Zeit am rechten Ort und den Ball zum 1:0 für den MSV über die Linie drückte.

Das missfiel den Gästen, so dass diese den Druck auf die Zebra-Formation erhöhten und auf den Ausgleich drängten. Dabei musste sich MSV-Keeperin in der 20. Minute allerdings erstmal gegen "friendly fire" wehren und parierte einen verunglückten Befreiungsschlag von Finja genauso so stark wie eine Zeigerumdrehung später einen strammen Schuss eines SVD Angreifers. Doch nicht nur die Reflexe der Zebra-Torfrau funktionierten vorzüglich, denn in der 23. Minute entstand aus einem Abwehrfehler eine eins-gegen-eins Situation, aus der einmal mehr die Trägerin des orangefarbenen MSV-Torwarttrikots als Siegerin hervor ging.

Danach konnten sich die MSV-Mädels wieder etwas befreien und zogen vor der Halbzeit nochmal den Schlussspurt an. Zunächst konnte der Gästekeeper einen Schussversuch von Schlotti gerade noch zur Ecke klären, bis Jule im Anschluss an die eben erwähnte Standardsituation eine Hereingabe nicht richtig traf und das Spielgerät somit am rechten Torwinkel vorbeiflog. Immerhin lagen die Mini-Zebras zur Pause vorne, sahen sich aber direkt mit Beginn der zweiten Halbzeit wiederum Angriffen der Gäste ausgesetzt.

Bekannte - Finja(MSV) gegen Sina(SVD)Das war bis dato kein Problem, denn zwischen den Pfosten stand ja Emily, die den Kasten immer noch sauber hielt. Trotzdem sei anzumerken, dass die Duisserner Spieler schon hier relativ viel Bewegungsfreiheit hatte und ein engerer Körperkontakt in dem einen oder anderen Fall durchaus ratsam gewesen wäre. In der Folge spielten die Zebras munter nach vorne, doch leider fehlte der richtige Zug zum Tor, so dass der Ball immer und immer wieder quergelegt wurde, bis sich irgendwann ein SVD Verteidiger erbarmte und das Leder aus der Gefahrenzone befördern konnte.

Das sollte sich nach einer knappen Dreiviertelstunde und fünf vorangegangenen MSV-Eckbällen rächen. Duissern kam flott über die linke Seite und traf zum 1:1. Fast wäre Laura viel Minuten später die erneute Führung gelungen, doch sie verzog nach schöner Vorarbeit knapp. In den finalen zehn Minuten waren beide Teams auf den Siegtreffer aus, aber die Gäste merklich zielstrebiger und inzwischen schnörkelloser und dass drei Minuten vor dem Abpfiff genau das passierte was immer dann passiert, wenn man die eigenen Möglichkeiten nicht nutzt: Man fängt sich noch einen Gegentreffer.

Zu spät - Chiara(MSV) kommt zum Ball, doch der Gegenspieler ist schon wegNach dem 1:2 bäumten sich die MSV-Mädchen nochmal auf, doch der Ausgleich sollte leider nicht mehr gelingen. Damit verpasste man die Gelegenheit, gegen einen gleichwertigen Gegner zu weiteren Punkten zu kommen und muss sich in den kommenden beiden Spielen beim VfL Süd und zu Hause gegen den ETuS Bissingheim erneut anstrengen.

Tore: 1:0 Schlotti(17.), 2:0 Melisa(38.), 3:0 Jule45.), 1:0 Jolli(60.+1.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: 30

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse und die Tabelle der D-Junioren Kreisklasse (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>