Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: Ausgekontert - Zebra-Mädchen holen Heimsieg gegen Hochfelder Jungs

Duisburg (mm) - Pünktlich zum zweiten Advent ist den U13-Zebras am 12. Spieltag der D-Junioren Kreisklasse durch einen 3:1 (2.0) Erfolg gegen den Duisburger FV 08 der erste Saisonsieg gelungen.

In einer sehr zerfahrenen Begegnung präsentierten sich die Göbel-Mädchen im ersten Durchgang effektiv, indem sie bei einer optischen Überlegenheit der Gäste ihre Chancen effektiv nutzten und damit die Weichen auf Sieg stellten.

Mit dem Heimdreier gab der MSV die "Rote Laterne" an den EtuS Bissingheim ab und beendet die diesjährigen Freiluftaktivitäten am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Hamborn 07 II, bevor tags drauf beim U13 Advents Cup des FSC Mönchengladbach die Hallensaison eingeläutet wird.

D-Junioren Kreisklasse 12. Spieltag, MSV Duisburg - Duisburger FV 09 3:1 (2:0)
Langweilig waren die Vergleiche zwischen den beiden U13 Teams des MSV Duisburg und dem Duisburger FV 08 in der Vergangenheit eigentlich noch nie. Zu nennen sind der tapfere Kampf der personell unterbesetzten Zebraherde im Juni 2017, bei denen man den Hochfelder Jungs einen erbitterten Kampf lieferte und am Ende mit einem Punkt belohnt wurde. Nichts zu holen gab es in der Vorsaison bei der 0:11 Niederlage in Hochfeld, bei der die Zebras allerdings am Ende durch einen Wechselfehler der Gastgeber trotzdem die drei Punkte für sich verbuchen konnten. Diesmal zeigte sich der Duisburger FV 08 zunächst ebenfalls sehr aktiv und setzte an der Mündelheimer Straße die ersten Akzente.

Der MSV stand allerdings in der Defensive sicher und ließ nichts anbrennen, bevor man die Gäste nach einer knappen Viertelstunde mit einem lupenreinen Konter schockte. Joline war nach einem langen Pass auf und davon gegangen und vollstreckte cool zur 1:0 Führung. Der DFV reagierte mit Gegenangriffen, die immer wieder von Freistoßpfiffen unterbrochen worden, was der Partie komplett den Spielfluss nahm. Bei denjenigen Standards, die in Richtung MSV-Tor flogen konnten sich die Mini-Zebras wie gewohnt auf MSV-Keeperin Emily verlassen, die ihren Kasten bis zum Seitenwechsel klinisch sauber hielt.

Bevor es aber in die Kabinen ging, hatte Melisa aber noch eine kleine Änderung des Spielstands im Repertoire. Wieder ein schneller Gegenstoß, der diesmal über die linke Seite vorgetragen wurde, so dass Melisa quasi mit dem Pausenpfiff zum Abschluss kam und es 2:0 für die Gastgeberinnen stand.

Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer eine noch entschlossenere Hochfelder Mannschaft, die das Tor von Emily quasi im Minutentakt unter Dauerbeschuss nahm. Erst parierte sie in der 38. Minute einen Schuss aus kurzer Distanz, lenkte das Leder danach noch über die Latte und als es vier Zeigerumdrehungen später im MSV-Strafraum ähnlich lichterloh brannte, wie ein Adventskranz kurz vor Heiligabend, da rettete Abwehr-Kollegin Emilia für die geschlagene Schnapperin kurz vor der Linie.

Diese Spielweise eröffnete den Zebras natürlich ihrerseits Chancen. So hätte Chiara zehn Minuten vor dem Ende den Deckel auf die Partie machen können, doch sie scheiterte frei vor dem gegnerischen Keeper. Aufgeschoben war in dem Fall aber nicht aufgehoben, denn ein weiterer schulmäßiger Konter brachte in der 54. Minute die Entscheidung. Das Spielgerät wurde von links vor das Tor gegeben, nach hinten zurückgelegt, wo just in diesem Moment "Schlotti" im ICE-Tempo angerauscht kam und überlegt mit einem Flachschuss zum 3:0 traf.

Fast wäre es auch beim zweiten "Shutout" für Zebra-Keeperin geblieben, doch als in der rekordverdächtigen fünften Minute der Nachspielzeit ein DFV Spieler im MSV-Strafraum (sagen wir mal) zu Boden gingt, gab es noch einen Strafstoß, der zum 3:1 verwandelt wurde. Trotzdem konnte den Mini-Zebras auch dies nicht die Freude am Sieg verderben. Nun steht mit dem folgenden Heimspiel gegen die Sportfreunde Hamborn 07 II das letzte Spiel der Hinrunde an, dass es aber in sich hat. Die Sportfrunde sind sozusagen das Powerhouse der Liga und treffen im Schmitt bislang 7,4 mal pro Spiel.

Tore: 1:0 Joline(14.), 2:0 Melisa(30.), 3:0 Schlotti(54.), 3:1(60.+5/FE)

Zuschauer: 30

Der aktuelle Spieltag: Übersicht über die Ergebnisse der D-Juniorren Kreisklasse (Quelle: fussball.de)

Die nächsten Termine:

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite=>