Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Twitter: @MSVFrauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: coffee at work Cup - Mini-Zebras selbstbewusst zum Indoor Highlight

Völlig losgelöst - Esma, Sophia und Tuana feiern die Siegtorschützin Teri, während die Essener Spielerin etwas reserviert dreinschautDuisburg (mm) - Auch wenn die Freiluft-Saison 2018 in der D-Junioren-Kreisklasse bereits in vollem Gange ist, so holen die jüngsten Fußball-Zebras am kommenden Wochenende noch einmal die Hallenschuhe aus dem Schrank.

Das natürlich keinesfalls ohne Grund, denn der VfL Gennebreck hat zum coffee at work Cup geladen, bei dem die komplette westdeutsche Fußballelite gegeneinander antritt.

Kultmoderator Uli Potofski begleitet das Event, bei dem sich am kommenden Sonntag in der Glückaufhalle in Sprockhövel die U13-Topteams 1. FC Köln, VfL Bochum, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, SGS Essen sowie der MSV Duisburg gegenüberstehen.

U13 coffee at work Cup 2018 - Die Vorschau
Völlig losgelöst - MSV-Talent und heutige Bundesligaspielerin Tamina Gähler beim U13 Masters 2016Wenn es um wirkliche Indoor-Highlights im Mädchenfußball geht, dann rauschen einem geradezu zwei Namen durch den Kopf: Das Gütersloher Hallenmasters und der Girls Snow Cup. Während sich die B-Juniorinnen alljährlich vor mehreren hundert Zuschauern in Gütersloh zum Hallenmasters treffen und die C-Juniorinnen einmal im Jahr beim Girls Snow Cup in Lübbecke den Champion unter sich ausmachen, suchte man für D-Juniorinnen zumindest im Fußballwesten bislang vergeblich nach einem gleichwertigen Pendant.

Die Suche kann zumindest für dieses Jahr eingestellt werden, denn der VfL Gennebreck bittet am 28. Januar eine Reihe hochklassiger Mädchenteams zum  U13 coffee at work Cup 2018 in die Glückaufhalle nach Sprockhövel. 1. FC Köln, VfL Bochum, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und die SGS Essen sind neben dem ausrichtenden VfL Gennebreck Namen, die für hochklassigen Mädchenfußball stehen. Gespielt wird im Modus "jeder gegen jeden" über eine Zeit von 1 x 12 Minuten, so dass es am Ende einen eindeutigen, sportlichen Sieger geben wird.

Das Rennen um die Siegestrophäe ist völlig offen und die MSV-Mädchen, die bereits 2016 in Sprockhövel am Start waren und dort den zweiten Platz belegten, haben in den letzten Wochen eine tolle Form gezeigt. Die Stärke des von Franzi und Julia Göbel trainierten Teams ist sicherlich die mannschaftliche Geschlossenheit, mit der die leidenschaftlich auftretenden Mini-Zebras im Dezember und Januar in den unterschiedlichsten Aufstellungen gleich vier Turniersiege in Folge feiern konnten.

Bitte recht freundlich - Die Mini-Zebras grüßen freundlich als Turniersieger des U13 Advents-CupsDas ist alles andere als selbstverständlich, da nach der Sommerpause mehr als 15 neue Spielerinnen in die Mannschaft eingebunden werden mussten und in diesem Zusammenhang ist es immer wieder schön festzustellen, dass die seit Jahren kontinuierliche Nachwuchsarbeit an der Mündelheimer Straße trotz des neuen Kaders in Duisburg Früchte trägt. Die MSV-Mädels werden bereits in der ersten Begegnung auf eine harte Probe gestellt, denn der zum "tierischen" Turnierauftakt treffen die Zebras um 13:30 Uhr direkt auf die starke Geißbockelf des 1. FC Köln.

Die weiteren Gegner sind der VfL Bochum (14:30 Uhr), der Veranstalter VfL Gennebreck (15:30 Uhr), Bayer 04 Leverkusen (16:15 Uhr), SGS Essen (17:00 Uhr) & Borussia Mönchengladbach (17:45 Uhr). Ein absolut erlesenes Teilnehmerfeld und auch bei der Turniermoderation des U13 coffee at work Cup 2018 überlässt man nichts dem Zufall. Für die Aufgabe konnte sensationellerweise Kultmoderator Uli Potofski gewonnen werden, der über den kompletten Turnierverlauf mit dem gewohnten Fachwissen durch das Programm führen wird.

Die Zuschauer dürfen sich auf einen sechsstündigen und hochqualitativen Schlagabtausch freuen, bei dem für die Zebras eine Platzierung auf dem Podium ein schöner Erfolg wäre. Was am Ende beim U13-Indoor-Highlight herausspringt wird man sehen, fest steht aber auf jeden Fall, dass die in der Vergangenheit immer zahlreich anwesende Zebra-Anhängerschaft auch am kommenden Sonntag lautstark hinter ihren Mädels stehen wird.

Die nicht anwesenden Zebra-Fans werden wir am Sonnatg ab 13.00 Uhr über unseren MSV-Frauen Facebook Auftritt und die MSV-Frauen App in gewohnter Zuverlässigkeit über Tore, Punkte und Spielstände informieren. Dann kann´s ja auch schon fast losgehen, beim U13 coffee at work Cup 2018.