Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: Mini-Zebras stürmen erneut aufs Podium

Celebrate youth! - Sophie Schapals(MSV) dreht nach dem Siegtreffer zum 2:1 gegen die DJK Sparta Bilk II jubelnd abDüsseldorf/Duisburg (mm) - Am Ende fehlte etwas Glück für den ganz großen Coup, doch beeindruckten die D-Juniorinnen des MSV Duisburg beim U13/U15 Mädchencup 2014 von Sparta Bilk gerade in der zweiten Turnierhälfte mit tollen Kombinationsfußball und sicherten sich unter 10 teilnehmenden Teams (8 davon waren der älteren U15 Altersklasse zugehörig) einen ausgezeichneten, 3. Platz.

Dem nicht genug wurde das Zebra-Talent Sophie Schapals, die als eine der jüngsten Akteurinnen an diesem Wettbewerb teilnahm, als Spielerin des Turniers ausgezeichnet. Die von Franzi Göbel und Lara Hess trainierte Mannschaft, die ohne die parallel mit der U15 in Nordfrankreich aktive Naomi Gottschling angereist war, brauchte -analog zum anfangs sehr chaotischen Turnierverlauf- allerdings eine gewisse Anlaufzeit, was sich in den ersten Turnierresultaten ausdrückte.

Zu Beginn standen die MSV Mädchen der U15 des SV Rhenania Hamborn gegenüber, hatten mehr Spielanteile, zogen aber unglücklicherweise mit 0:1 den Kürzeren. Auch in der zweiten Partie gegen den TSV Urdenbach vermochten die jüngsten Zebras nicht zu überzeugen, lieferten gegen ebenfalls schwache Gegnerinnen ein fahriges Spiel und kassierten eine knappe 0:1 Niederlage.

Nach äußerst einer kurzen Erholungspause ging es gegen Sparta Bilk II und hier war im Vergleich zu den vorigen beiden Partien ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Die Duisburgerinnen ließen sich nach einer 1:0 Führung auch durch den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich nicht aus der Bahn werfen und erzielten in der Schlussphase durch Sophie Schapals noch den 2:1 Siegtreffer.

Nachdem die Zebra-Fohlen sich als Gruppenvierte soeben noch für das Viertelfinale qualifiziert hatten, trafen sie in einer Über-Kreuz-Begegnung mit der DJK Sparta Bilk I auf den Sieger der Vorrundengruppe A. Scheinbar hatte Trainerin Franzi Göbel ihrem Team zu Beginn der Finalrunde genau die richtigen Worte mit auf den Weg gegeben, den verglichen zum Turnierstart präsentierte sich die Mini-Zebras wie ausgewechselt. Sie hielt mit der DJK sehr gut mit und schafften nach einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit mit einem 3:1 nach Neunmeterschießen (Tore durch Selina-Laura Magoli, Yvonne Wiechmann & Sophie Schapals) die Sensation und standen so völlig überraschend im Halbfinale des Wettbewerbs.

Jeder Schuss ein Treffer - Selina-Laura Magoli glänzte mit einer lupenreinen Strafstoßbilanz und versenkte 3 von 3 NeunmeternDieses endete gegen die U15 des SV Glehn-Korschenbroich ebenfalls im Neunmeterschießen und da sich dieses Mal lediglich Selina-Laura Magoli treffsicher zeigte, verpasste man den Einzug ins Finale hauchdünn. So kam es im  "Kleinen Finale" zum Aufeinandertreffen der MSV-Mädchen mit dem FC Mettmann 08 und auch diese Begegnung endete nach der regulären Spielzeit von 15 Minuten ohne Sieger, so dass das Team um Kapitänin Laura Schwind zur Entscheidungsfindung erneut zum Strafstoßpunkt schreiten musste.

Letztgenannte traf hierbei genauso ins Schwarze wie ihre Teamkolleginnen Selina-Laura Magoli und Yvonne Wiechmann und da MSV Keeperin Suheyda Boyraz ebenfalls einen Supertag erwischte, sicherten sich die Mädels von der Mündelheimer Str. mit diesem Husarenstück gegen die durch die teilweise drei Jahre ältere Konkurrenz (nur die Sportfreunde Gerresheim waren ebenfalls mit einem U13 Team angetreten) den sensationellen 3. Platz.

Mit diesem Ergebnis übertrafen die stürmischen Mini-Zebras die vorher gesteckten Erwartungen und lieferten den außenstehenden Betrachter den Eindruck, dass auf das neue Trainerteam und die erst vor Jahresfrist neugegründete Mannschaft eine vielversprechende, kommende Saison wartet, in der man die positive Entwicklung der aktuellen Saison weiter fortsetzen wird.

Kader MSV Duisburg: Suheyda Boyraz, Yvonne Wiechmann, Laura Schwind, Selina-Laura Magoli, Feyza Kantaroglu, Joanne Wolff, Shirley Huiskens, Frauke Kaplon, Sophie Schapals