Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



U13: Kreispokal-Finale als Saisonhightlight/5-Nationen-Turnier in Krefeld

 Kreispokal-Finale als Saisonhightlight / 5-Nationen-Turnier in Krefeld

Duisburg (mm) - Während die Fußballsaison 2013/14 im Ligabetrieb der Kreisliga für die D-Juniorinnen des MSV Duisburg bereits zu den Akten gelegt werden kann, bildet das Finale um Gemeinsam zu Titel? Die D-Juniorinnen greifen am Donnerstag nach dem Kreispokalden Kreispokal, bei dem der jüngste Zebranachwuchs am 29.05.2014 (Anstoß: 16.45 Uhr, Rhenania Hamborn, BSA Warbruckstr., 47169 Duisburg) dem TV Voerde gegenübersteht, ohne Frage das Saisonhighlight für die jüngsten MSV-Nachwuchskickerinnen.

Der Weg in das Finale für die damals noch von Jack Groenen und Wolfgang Stempel betreute Truppe des Vorgängervereins FCR 2001 Duisburg war nicht sonderlich einfach, da man bereits im Viertelfinale Mitte Oktober letzten Jahres auf das U13 Spitzenteam der SuS Dinslaken 09 traf.

In einer von den Duisburgerinnen engagiert geführten Partie behielten die damaligen Junglöwinnen trotz einiger verkehrsbedingter Anreiseprobleme mit 4:0 (2:0) die Oberhand und das bedeutete, dass man vier Wochen später gegen den TSV Heimaterde unter Flutlicht um den Einzug in das Pokalfinale kämpfte. Erneut waren (vielleicht als gutes Omen) die Straßen im Ruhrgebiet verstopft, was die pünktliche Anreise zum Hartplatz des TSV Heimaterde erneut zu einem Glücksspiel machte.

Die Partie wurde von beiden Seiten mit hohem Tempo ausgetragen und nachdem die kurz zuvor ins Spiel gekommene Naomi Gottschling ihr Team in der 18. Minute mit 1:0 in Front gebracht hatte, rückten im weiteren Spielverlauf immer öfters die Torhüterinnen beider Mannschaften in den Fokus. Während Suheyda Boyraz im Tor des FCR in der ersten Hälfte zwei Großchancen der Gastgeberinnen mit Klasseparaden entschärfte, zeigte sich die TSV Keeperin auf der Gegenseite bei mehreren, schnellen Vorstößen von Selina-Laura Magoli, Laura Die Entscheidung - Laura Schwind trifft kurz vor Schluss im Pokalhalbfinale gegen den TSV Heimaterde zum 2:0Schwind und Naomi Gottschling ebenfalls auf dem Posten.

So hatte die knappe Duisburger Führung auch noch in den Schlussminuten bestand, bevor sich die Ereignisse unter dem Mülheimer Flutlicht überschlugen: Zunächst bot sich dem TSV Heimaterde vier Minuten vor dem Ende durch einen Schuss aus kurzer Distanz die Möglichkeit zum Ausgleich, doch während die Anhänger der Gastgeberinnen die Hände schon zum Torjubel in die Luft rissen, fischte FCR-Keeperin Suheyda Boyraz das Leder mit einem Weltklassereflex aus dem rechten Torwinkel.

Nach dieser Aktion schaffte es der TSV Heimaterde nicht, schnell genug zurückzurücken, was Kapitänin Laura Schwind in der 58. Minute zum entscheidenden 2:0 per Kontertor nutzte. Dass der Jubel auf Duisburger Seite nach dem Abpfiff durch den erreichten Finaleinzug natürlich keine Grenzen kannte, braucht an dieser Stelle nicht weiter erläutert zu werden.

Nun geht es im Finale gegen den TV Voerde, der in derselben Kreisklassengruppe wie der Duisburger Halbfinalgegner gegen den Ball tritt, in der aktuellen Tabelle allerdings 20 Punkte und 3 Plätze besser als der TSV Heimaterde platziert ist. Bei den Zebras stehen Trainerin Franzi Göbel nicht nur die gewohnten Stammkräfte, sondern sogar bereits eine weitere Perspektivspielerin zur Verfügung, so dass die Mini-Zebras und ihre Trainerin mit einem guten Gefühl in das große Finale gehen.

Natürlich freut man sich auf möglichst viele Zuschauer, die das junge Zebrarudel an ihrem großen Tag anfeuern und wenn alles gut läuft, bietet sich hinterher vielleicht die Möglichkeit, den ersten Pokalsieg einer U13 Mädchenmannschaft des MSV Duisburg zu feiern.

2. Bayer Uerdingen Pokal 2014

Bereits am nächsten Tag startet die Elf von Franzi Göbel mit der Teilnahme am Bayer Uerdingen Pokal 2014 (Bayer Sportpark, Sportplatz #7, Löschenhofweg 30, 47829 Krefeld) in ihr nächstes Abenteuer. Für das international besetzte Turnier für Jungen und Mädchen, das zum zweiten Mal ausgetragen wird, haben 54 Teams aus fünf Nationen zugesagt und die Mini-Zebras treffen in ihrer Altersklasse auf die Konkurenz aus Repelen, Neersen, Bedburg-Hau, Kapellen, sowie das Team des Gastgebers SC Bayer 05 Uerdingen.

Gespielt wirdGern gesehen - Die Mini Zebras in Jubelpose bei den D-Juniorinnen im Modus "jeder-gegen jeden" über eine Spielzeit von 1 x 20 Minuten und zur Feier des Tages wartet in der ersten Begegnung um 10:25 Uhr mit Niersia Neersen auch direkt der amtierende U13 Kreismeister des Kreises Krefeld/Kempen auf den Zebranachwuchs. Sicherlich kein einfaches Unterfangen, aber zumindest dürften die MSV Kickerinnen nach diesem Aufeinandertreffen zumindest schon mal einen Eindruck über die Stärke des Teilnehmerfeldes erhalten.
Im Anschluss trifft man um 11:25 Uhr auf den SV Bedburg Hau (Vizekreismeister des Kreises Kleve/Geldern), bevor es um 12:30 Uhr mit der Partie gegen den VfL Repelen erstmal gegen einen Ligakonkurrenten aus der abgelaufenen Saison geht. Im weiteren Verlauf des Nachmittags folgt um 13:45 Uhr die Begegnung gegen Bayer 05 Uerdingen und zum Turnierabschluss wartet um 15:25 Uhr der aus der D-Juniorinnen Kreisliga ebenfalls bekannte TV Kapellen.

Drücken wir mal die Daumen, dass die jüngsten Zebras unter der Obhut von Franzi Göbel ihre Auftritte sportlich erfolgreich absolvieren werden.
Wer übrigens nicht vor Ort dabei sein kann und trotzdem immer auf dem Laufenden bleiben möchte, dem sei die neue MSV-Frauen App für Apple und Android basierende Smartphones ans Herz gelegt, die kostenlos hier heruntergeladen werden kann: http://www.msv-frauen.chayns.net/