Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



Willkommen beim MSV-Frauenfußball.

Hier gibt es Informationen zu den Mannschaften, Termine, Neuigkeiten und Spielberichte.

Dies ist eine Seite von und für Fans und keine offizielle Webseite des MSV Duisburg. Die Artikel geben nicht die Meinung des Vereins wieder.

 

U17: "Hier kommt Aleks" - Dimitrova nächster Glücksgriff für die Zebras

Duisburg (mm) - Während früher US-Girls wie Katie Krotee und Bailey Baumbick die Nachwuchsmannschaften des MSV-Frauen zu Erfolgen führten und während mit dem jungen Talent Ashley Leonhart auch aktuell die hochwertige Stars and Stripes Soccer-Tradition fortgeführt wird, hat der MSV-U17-Cheftrainer Niklas Seeger zu Beginn der laufenden Saison mit der Verpflichtung von Aleksandra Dimitrova weitere top Qualität aus dem Ausland in seinen Kader geholt.

Die 15-jährige Griechin und aktuelle bulgarische U17-Nationalspielerin sorgte vom ersten Tag an für eine Mischung aus solider Abwehr-Power, technischer Qualität und Zuverlässigkeit und könnte beim diesjährigen Rennen um die Niederrheinliga-Meisterschaft noch eine entscheidende Rolle spielen.

"Hier kommt Aleks" - Dimitrova nächste Glücksgriff für die Zebras

Es gab einiges an Papierkram zu erledigen für die Offiziellen des MSV Duisburg, bis Aleksandra Dimitrova schließlich von der FIFA grünes Licht für ihr Fußballdebüt bei den "Zebras" am 26.10.19 für die Partie des fünften Spieltags für die U16-Mannschaft erhielt, wo sie einen Elfmeter verwandelte, um die Mannschaft von Mülheim Heissen schließlich mit 16:0 zu bezwingen. Dies war dann auch gleich der letzte Auftritt für den B-Juniorinnen-Jungjahrgang, denn von diesem Tag an fand Aleks ihren festen Platz in der Startformation des höherklassigen U17-Niederrheinliga-Kaders und verstärkte direkt die Abwehrformation der Mannschaft.

Für die MSV-Frauen Redaktion auf jeden Fall Grund genug, um einen genaueren Blick auf die Entwicklung des griechischen Neulings zu werfen. Im Alter von fünf Jahren nahm Papa Dimitrova Tochter Aleksandra ständig mit zu Spielen des lokalen Teams Atromitos FC, das derzeit in der griechischen Super League gegen Teams wie Champions-League-Teilnehmer Olympiakos Piräus antritt. Mit neun Jahren schloss sie sich einer anderen lokalen Jungen-Fußballmannschaft an und wurde von ihrem Bruder begleitet. Als dieser nach zwei Jahren mit dem aktiven Fußball aufhörte, erhielt ihre Mutter glücklicherweise einen Anruf von der Frauenmannschaft des Atromitos FC, das sowieso schon immer Aleks Lieblingsteam war, so dass sie sich mit diesem Wechsel selbst einen kleinen Traum erfüllte.

Ihre Freude wurde noch größer, als sie 2018 die Kapitänskapelle des zweiten Frauenteams erhielt, aber ihr Gefühlswelt änderte sich schnell, als Aleksandra einige Monate später aufgefordert wurde, zusammen mit ihrer Mutter, ihrem Bruder und ihrer Schwester nach Deutschland zu ziehen. Doch aus diesem persönlichen Pech wurde zunächst für den MSV Duisburg und dann auch für Aleksandra selbst eine Art Glücksfall, denn aufgrund ihrer gezeigten Leistungen in ihrer neuen Heimatstadt erhielt sie eine Einladung in ein Trainingslager des bulgarischen Fußballverbandes, wo sie schließlich in die U17 Nationalmannschaft berufen wurde.

Auch wenn sich Bulgarien sich aufgrund von Niederlagen gegen Ungarn und Polen nicht für die U17 Elite-Runde qualifizieren umgewandelten, sammelte Aleksandra wertvolle internationale Erfahrung, indem sie in allen drei Qualifikationsspielen das bulgarische Dress trug und schließlich einen 5:0-Sieg gegen Kasachstan feierte. Von dieser Erfahrung könnten die Mädchen des MSV U17 Chefcoaches Niklas Seeger in der wichtigen zweiten Saisonhälfte profitieren, in der die Zebras zusammen mit den anderen starken Neuzugängen das Rennen um die Meisterschaft in der B-Juniorinnen Niederrheinliga auf einer Position beenden wollen, die das Team vom ersten Tag an anstrebte: Der Erste.

Und in Bezug auf das Sprichwort, dass die Offensive Spiele gewinnt, die Verteidigung aber Meisterschaften gewinnt, könnte die Leistung von Aleksandra Dimitrova und ihrem "Verteidigungsministerium" entscheidend sein. Wir drücken die Daumen.

Ebenfalls interessant:

Der Spieltag: Spiele, Resultate und die Tabelle der B-Juniorinnen-Niederrheinliga (Quelle: fussball.de)

Gameday: Upcoming games, results and table of the B-Juniorinnen-Niederrheinliga (Quelle: fussball.de)

Nächste Termine

- Sommerpause -