Dies ist keine offizielle Webseite des MSV Duisburg und die hier veröffentlichten Artikel geben nicht die Meinung des MSV Duisburg wieder.


 

Mehr über die MSV-Frauen gibt es bei...

Instagram: MSV_Duisburg_Frauen

Facebook: MSV-Frauen

...oder über unsere MSV-Frauen-App für Android oder Apple



Willkommen beim MSV-Frauenfußball.

Hier gibt es Informationen zu den Mannschaften, Termine, Neuigkeiten und Spielberichte.

Dies ist eine Seite von und für Fans und keine offizielle Webseite des MSV Duisburg. Die Artikel geben nicht die Meinung des Vereins wieder.

 

U17: Kurzes Spektakel in Delbrück

Delbrück/Duisburg (mm) - Die B-Juniorinnen des MSV Duisburg sind zum sportlichen Jahresabschluss beim U17 Budenzauber 2018 des SC Delbrück mit einer durchschnittlichen Leistung nicht über die Vorrunde hinausgekommen, und konnten nach gerade einmal drei absolvierten Spielen den Heimweg antreten. Sieger des Turniers wurde der FSV Gütersloh 2009 nach einem 3:0 Finalsieg gegen den Delbrücker SC.

Lange Zeit, den vergebenen Chancen nachzutrauern gibt es nicht, denn am kommenden Wochenende haben die U17 Zebras ein absolut volles Programm.

So stehen am Samstag, den 05.01. mit dem Viactiv Hallenmasters der DJK Eintracht Dorstfeld (Anstoß: 10.00 Uhr) und dem Budenzauber der Turnerschaft Rahm 06 (Anstoß: 18.30 Uhr) zwei Hallenevents ins Haus, während es tags darauf beim TWD Cup 2019 des Osnabrücker SC (Anstoß: 10.00 Uhr) nochmals auf´s Parkett geht

U17 Budenzauber des SC Delbrück 2018

Spiel 1 FSV Gütersloh 2009 - MSV Duisburg 4:0
Gegen den Turnierfavoriten FSV Gütersloh 2009 kamen die Duisburgerinnen in der ersten Begegnung zunächst ganz gut ins Spiel, bis Zebra-Torfrau Ena Mahmutovic in der dritten Minute in einer brenzligen Situation vor dem MSV Tor zum ersten Mal Kopf und Kragen riskieren musste. Im Gegenzug hatte Ariana Yamasaki aus halblinker Position die Chance zur Führung für die Zebras, doch der Abschluss geriet viel zu schwach, als dass er die FSV-Torfrau in Bedrängnis hätte bringen können.

Mit zunehmender Spielzeit wurde Gütersloh immer spielbestimmender und als in der sechsten Minute eine FSV Angreiferin am langen Pfosten relativ alleinstehend angespielt werden konnte, zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz der Duisburgerinnen. Die Zebras versuchten zu antworten, doch die Mädels aus Westfalen konterten eine Zeigerumdrehung später eiskalt und stellten das Ergebnis auf 2:0. Wie schon in der Vorwoche hatte der MSV zwar seine Möglichkeiten, doch ließ selbst beste Chancen ungenutzt.

So z.B. in der neunten Minute, als man das Spielgerät von der gegnerischen Torfrau beim Abstoß überraschend direkt auf den Fuß serviert bekam, den Spielstand jedoch nicht verkürzen konnte. Wie es gemacht wird zeigte Gütersloh und traf praktisch im Gegenzug zum 3:0. Kurz vor dem Ende nutzte der FSV noch einen Freistoß aus kurzer Entfernung, um das 4:0 Endergebnis herzustellen.
Tore: 1:0(6.), 2:0(7.), 3:0(10.), 4:0(11.)

Spiel 2 SC Bielefeld - MSV Duisburg
In der zweiten Turnierbegegnung mussten die MSV-Mädels gegen den SC Bielefeld antreten, der wiederum seine Auftaktpartie gegen den Turnierveranstalter mit 0:2 verloren hatte. "Siegen oder fliegen" war also das Motto für die Zebras, die aktiv begannen und fast nach wenigen Sekunden durch eine Einzelaktion von Aktrina Etemi über die linke Seite zum Erfolg gekommen wären. Für das erste Turniertor der Duisburgerinnen war dann in der zweiten Minute Ariana Yamasaki zuständig, die in der Mitte einen Pass aufnahm, auf das Tor zulief und der gegnerischen Torhüterin keine Chance ließ. 1:0 für den MSV.

Danach blieben die Zebras weiter überlegen, vergaben die sich fast im Minutentakt ergebenden Chancen aber relativ leichtfertig. Nach sechs Minuten dann endlich das 2:0, als Melisa Esen und Jenny Aranowski eine Überzahlsituation ausspielten und Jenny nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte. In der Folge waren die Zebras dann nicht mehr so zielstrebig und hätten mit etwas mehr Laufbereitschaft durchaus noch weitere Tore erzielen können. Das wäre am Ende fast noch ins Auge gegangen, denn der SCB nutzte seinerseits eine Möglichkeit in der achten Minute und kam nicht ganz unverdient zum 1:2 Anschlusstreffer.

Dann änderte sich an dem Spielstand allerdings nichts mehr, so dass die Seeger-Mädels die ersten drei Punkte "im Sack" hatten, auch wenn man sich das Leben selbst schwerer machte als nötig.
Tore: 0:1 Yamasaki(2..), 0:2 Aranowski(6.), 1:2(8.)


Spiel 3: MSV Duisburg - Delbrücker SC 0:1
Im abschließenden Vorrundenspiel der Gruppe B ging es gegen den Delbrücker SC um den zweiten Tabellenplatz, der die Qualifikation für das Halbfinale bedeutete. Aufgrund des besseren Torverhältnisses hätte den Zebras hier ein Unentschieden gereicht. In diesem Zusammenhang war der frühe Rückstand für den MSV nach bereits 31 Sekunden eher kontraproduktiv, wobei dieses Gegentor absolut unnötig war. Die Lederkugel flipperte vor dem Kasten des MSV hin und her und hier waren die SC Mädels gedanklich einfach schneller und drückten den Ball ins Netz.

Auch danach waren die Zebras zwar bemüht, aber es fehlte wie bereits in den vorangegangenen Begegnungen der unmittelbare Zug zum Tor, bzw. rannte man sich einfach fest. Nicht wesentlich besser machte es der Verbandsligist und amtierende Hallenwestfalenmeister, der das Leder in der fünften Minute aus kurzer Distanz freistehend über das Tor drosch und 120 Sekunden später die Unterkante der Latte des MSV-Gehäuses traf. Die Zeit tickte herunter doch die Seeger-Mädels bissen sich an den in der Defensive aufmerksam arbeitenden Gastgeberinnen die Zähne aus.

In den Schlusssekunden warfen die Zebras nochmal alles nach vorne, kamen aber erst drei Sekunden vor der Sirene zu einer nennenswerten Chance durch Melisa Esen. Das war aber nicht genug, so dass der Delbrücker SC als verdienter Sieger vom Platz ging und die Kickerinnen im Zebradress die Heimreise antreten konnten.
Tor: 0:1(1.)

Die nächsten Termine:

  • Samstag, 05.01.2019, 10.00 Uhr: U17 Viactiv Hallenmasters der DJK Eintracht Dorstfeld (Turnierplan)
  • Samstag, 05.01.2019, 18.30 Uhr: Budenzauber 2019 TS Rahm 06
  • Sonntag, 06.01.2019, 10.00 Uhr: U17 TWD Cup 2019 des Osnabrücker SC (Turnierplan)

Hier geht es zur Bildergalerie der MSV-Frauen Facebook Seite

Nächste Termine

  • 20.6.2019, 19 Uhr
    Rhenania Bottrop II - MSV Duisburg U17
    (Im Blankenfeld 7a, 46238 Bottrop)
  • 22.6.2019, 16.30 Uhr
    FC Tannenhof U15 - MSV Duisburg U17
    (Vennhauser Allee 256a, 40627 Düsseldorf)
  • 2.8.2019, 18.30 Uhr
    MSV Duisburg - PSV Eindhoven
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 3.8.2019, 14 Uhr
    MSV Duisburg - Union Meppen
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 3.8.2019, 15 Uhr
    Vorwärts Spoho Köln - MSV Duisburg II
    (Salzburger Weg, 50858 Köln)
  • 4.8.2019, 15 Uhr
    1. FC Köln II - MSV Duisburg II
    (Franz-Kremer-Allee 1-3, 50937 Köln)
  • 4.8.2019, 17 Uhr
    MSV Duisburg - SGS Essen II
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 17.8.2019, 15 Uhr
    MSV Duisburg U17 - FSV Gütersloh U16 II
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 18.8.2019, 11 Uhr
    MSV Duisburg U17 - FC Mönchengladbach U17
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 18.8.2019, 13 Uhr
    MSV Duisburg II - 1.FFC Recklinghausen
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)
  • 21.8.2018, 19.30 Uhr
    Düsseldorfer SC 99 - MSV Duisburg II
    (Windscheidstr. 18, 40239 Düsseldorf)
  • 24./25.8.2019, ab 9 Uhr
    RWB-Cup 2019
    (Mündelheimer Str. 123, 47259 Duisburg)